Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Junge Störche in Thräna und Groitzsch bekommen Ringe
Region Borna Junge Störche in Thräna und Groitzsch bekommen Ringe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 08.06.2017
Im strömenden Regen haben sich in Groitzsch Patrick Fahr (li.) von der Feuerwehr und Beringer Dietmar Heyder zum Storchennest begeben, um die Jungtiere zu kennzeichnen. Quelle: Olaf Becher
Groitzsch/Borna

Im Bornaer Ortsteil Thräna werden am Sonntag die beiden Jungstörche beringt, welche derzeit im Kamera-Nest auf dem Grundstück von Jörg Spörl am Lindenplatz aufwachsen. Alle interessierten Storchenfreunde können Beringer Dietmar Heyder über die Schulter schauen. Die Aktion startet gegen 16 Uhr.

Die vier Groitzscher Jungstörche bekamen trotz Dauerregens am Sonntagvormittag in luftiger Höhe Besuch von Dietmar Heyder. Im Drehleiterkorb der Groitzscher Feuerwehr begab sich der Ornithologe aus Markranstädt hinauf zum etwa 16 Meter hohen Nest, um die kleinen Adebare per Metallring am Fuß zu kennzeichnen. Obwohl durch den vielen Regen der letzten Tage recht nass, bescheinigte der Experte den etwa sechs Wochen alten Störchen einen guten Entwicklungszustand.

„Scheinbar ist das Nahrungsangebot in den Auenwiesen wieder recht gut und die Altvögel schaffen genug Futter heran“, sagte der für den Altkreis Borna zuständige Weißstorchenbetreuer Andreas Fischer. Gleichzeitig lobte er wieder die unkomplizierte Unterstützung durch die Groitzscher Feuerwehr, ohne die eine Beringung nicht möglich wäre. Etwa 40 Zuschauer hatten sich zu der Aktion eingefunden.

Von ob

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kunst trifft Archäologie, heißt es am Freitag in Großstolpen. Der alte Steinzeit-Brunnen, der im Tagebauvorfeld Peres gefunden wurde und nun in einer Halle unter Laborbedingungen freigelegt wird, hat die Australierin Therese Keogh zu einer künstlerischen Arbeit inspiriert. Das Werk wird 14 Uhr öffentlich vorgestellt.

08.06.2017

Mit einer „Reise durch die Jahrzehnte“ stimmt der Volksplatzverein Bornaer und Gäste am 24. Juni auf die bevorstehenden Sommerferien ein. Geplant ist ein musikalisches Spektakel mit Hits aus den 70er, 80er und 90er Jahren. Die Idee dazu entstand nach der Absage des traditionellen Sommerspektakels in der Innenstadt.

11.06.2017

Das Durchleiten der Pleiße durch den Kahnsdorfer See würde nach ersten Berechnungen der LMBV knapp 13 Millionen Euro kosten. Die Summe ist Bestandteil eines Variantenvergleiches, den der Bergbausanierer am Donnerstag in Leipzig den Beteiligten am Diskussionsprozess um die Pleißereinigung vorstellen will.

08.06.2017