Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Kai Ludwig jetzt zweiter Bürgermeister-Vize in Groitzsch
Region Borna Kai Ludwig jetzt zweiter Bürgermeister-Vize in Groitzsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 22.09.2017
Der Groitzscher Bürgermeister Maik Kunze (l., CDU) gratuliert seinem neuen 2. Stellvertreter Kai Ludwig (FDP-Mandat). Quelle: Olaf Krenz
Anzeige
Groitzsch

Die dritte Spitzenkraft in der Stadt Groitzsch kommt jetzt aus dem liberalen Umfeld. Kai Ludwig, der 2014 mit einem FDP-Mandat in den Stadtrat eingezogen war, wurde in der jüngsten Sitzung als 2. Stellvertreter von Bürgermeister Maik Kunze (CDU) bestellt. Die Neubesetzung der ehrenamtlichen Funktion war nach drei der fünf Jahre in dieser Wahlperiode nötig geworden, weil Amtsinhaber Uwe Hermann (SPD) Mitte Juni verstorben war. Erster Vize des Stadtoberhaupts bleibt Andreas Zielke (CDU).

Eine Wahl war nicht erforderlich, weil es nach Absprache aller Fraktionen nur den einen Kandidaten gab. Ludwig hatte schon 2014 für den Posten kandidiert, war damals aber mit sechs zu elf Stimmen, bei einer Enthaltung, Hermann unterlegen gewesen. Für ihn kein Problem. Schließlich will der 53-Jährige nicht an Kunzes Stuhl sägen. „Ich hoffe, nicht als Stadtchef amtieren zu müssen“, sagt Ludwig. Weil dann ja der Bürgermeister und sein 1. Stellvertreter ernsthaft verhindert sind, etwa wegen Krankheit oder Urlaub. In einem solchen Fall allerdings werde er seinen Mann stehen.

Von 2004 bis 2009 hatte er schon als Stadtrat mitgearbeitet, allerdings in der CDU-Fraktion. Die Wiederwahl hatte er auf der Liste der Freien Wählergemeinschaft Groitzsch und Ortsteile versucht, was jedoch misslang. Fünf Jahre später war der langjährige Vorsitzende des Sportvereins Groitzsch 1861 erneut in ein anderes Team gewechselt, „weil ich mit den liberalen Ideen sympathisiere“. Auf der FDP-Liste hatte er 165 Stimmen geholt und war wieder in den Stadtrat eingezogen. Seitdem gehört er in den Debatten zu den meinungsstarken Abgeordneten.

Von Olaf Krenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

So etwas hatte Kita-Leiterin Katrin Winter noch nie erlebt: Ein alter Herr überweist der Einrichtung einfach so ein paar Tausend Euro. Jetzt gibt es im „Haus der Zukunft“ eine Nestschaukel.

22.09.2017

Ohne eigenes Auto sind Ausflügler im Leipziger Neuseenland oft aufgeschmissen. Der Landkreis will deshalb ab April 2018 mehr Busse einsetzen, um für eine bessere Erreichbarkeit der Seen und weiterer Erholungsmöglichkeiten zu sorgen.

24.09.2017

Um grenzüberschreitender Kriminalität entgegen zu wirken, führen Polizei, Zoll sowie eine Fahndungsgruppe aus Bundes- und Landespolizisten an der Bundesstraße 95 eine großangelegte Kontrollaktion durch.

22.09.2017
Anzeige