Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Karneval Club Kitzen feiert 40. Geburtstag mit einer Rosenmontagsgala
Region Borna Karneval Club Kitzen feiert 40. Geburtstag mit einer Rosenmontagsgala
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 09.02.2016
Volles Haus zum Rosenmontag im Gasthof Werben. Quelle: Foto: Kathrin Haase
Anzeige
Kitzen/Pegau


Die ersten Worte richtete Dieter Wagner als Till Eulenspiegel an die Gäste. Er erinnerte an die Anfänge im Gasthof Thesau – daher auch der Schlachtruf „Thesau helau“ – an die Karnevalisten der ersten Stunde und die gezimmerte Bütt der Firma Sack. „Wir sind alle noch mit dem Herzen dabei, es macht eben Spaß, die Narretei“, reimte er und schwenkte auf die neue Zeit um, in der Märchen nicht mehr Märchen sein dürfen. Schneewittchen feiert Orgien unter Drogen, Hans im Glück ist vom anderen Ufer, Hase und Igel sind betrunken und Dornröschen räkelt sich auf dem Sofa in Erwartung ihres Prinzen. „Unsere schöne deutsche Kultur braucht mal wieder eine Zensur“, meinte Till.

Zur Galerie
Defilee der Prinzenpaare aus 40 Jahren Kitzener Karneval.

Nach der Proklamation des Jubiläumsprinzenpaares Birgit II. und Bertram I. – ein Import aus Hohenmölsen – wurde im Saal die Kussfreiheit ausgerufen. „Und wo es schon eine Prinzessin gibt, gibt es auch 2, 3 oder mehr“, erklärten die Zeremonienmeisterin Sybilla Schumann und Präsident Uwe Bartsch und riefen zum großen Defilee der Prinzenpaare aus 40 Jahren Kitzener Karneval, angefangen von Eckhard I. und Annerose I. aus der zweiten Saison. Zum Finale tanzten alle zusammen einen Wiener Walzer.

Es folgten Auszeichnungen für verdienstvolle Kitzener Jecken. Den Verdienstorden des Verbands Sächsischer Carneval in Silber erhielten Dietmar Schumann, Frank Schwark, Ulrich Nerger, Roland Kühn und Silvia Haupt. Mit einem Ehrenorden wurden Silvia Hartmann und Uwe Bartsch geehrt und den Ehrenpin des VSC bekam Liane Wolter verliehen.

Von Kathrin Haase

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit einem guten Jahr gilt deutschlandweit der Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde. Besonders die Taxibranche war in Sorge wegen der damals unabschätzbaren Auswirkungen.

09.02.2016

Die Stadt Kitzscher will auf eigene Rechnung 18 Eigenheimgrundstücke erschließen und vermarkten. Mit einem günstigen Preis und einer eigenen Eigenheimzulage sollen besonders junge Familien angelockt werden. Die ersten Interessenten haben sich laut Rathaus schon gemeldet. Erschließungsbeginn soll noch in diesem Jahr sein.

08.02.2016

Drei Diebe in Chemnitz haben ihren Verfolgern selbst Fahndungsfotos geliefert. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war das Burgstädter Diebes-Trio einmal in Chemnitz und einmal Espenhain geblitzt worden.

08.02.2016
Anzeige