Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Katastrophe mit besonderer Dimension
Region Borna Katastrophe mit besonderer Dimension
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:17 14.04.2011
Anzeige

. Denn hier betreibt Lutz Bohlmann gemeinsam mit seiner Frau seit einigen Jahren eine Koi-Aufzucht.

Schon beim Blick in den Garten der Bohlmanns bekommen Besucher einen kleinen Einblick in die Verbundenheit des Ehepaares mit der Insel im Pazifik und deren Kultur. Eine Verbundenheit, die ihre Ursprünge in den Geschäftskontakten von Lutz Bohlmann hat, der in der Regel zweimal im Jahr nach Japan fliegt, um neue Bestellungen vor Ort aufzugeben. Eine Reise, die in diesem Frühjahr aufgrund des Erdbebens ausfallen musste.

„Wir machen uns große Sorgen um jene Menschen aus der Region des havarierten Kernkraftwerkes Fukushima, mit denen wir regelmäßig Kontakt haben", so der Hainichener Koi-Spezialist, der den Koi-Züchtern an der japanischen Westküste geschäftlich direkt helfen konnte. „Da der Strom auch an der vom Erdbeben nicht unmittelbar betroffenen Westküste oft ausgefallen ist, hatten die Züchter ein großes Interesse daran, ihren Besatz so umfänglich wie möglich loszuwerden, sodass auch wir eine größere Menge Fische abgenommen haben als in normalen Jahren." Die Befürchtung von Koi-Liebhabern wegen möglicher Strahlenschäden der Tiere sei derweil völlig unbegründet. „Abgesehen davon, dass die Koi-Zuchtregion an der Westküste des vorherrschenden West-Ost-Windes wegen bislang keiner Strahlenbelastung ausgesetzt war, werden alle Lieferungen am Flughafen Frankfurt vor der weiteren Auslieferung untersucht", informiert Bohlmann. Auch die jedes Jahr im April in der Niigataregion stattfindende weltgrößte Koi-Ausstellung sei in diesem Jahr abgesagt worden. „Wir wissen, aufgrund der im Rahmen unserer Besuche gesammelten Erfahrungen, wie tapfer die Japaner mit Erdbeben umgehen, sind uns jedoch auch bewusst, dass diese Katastrophe eine besondere Dimension hat", so Lutz Bohlmann. Er lädt am Sonnabend zum Saisonstart zu einem Tag der offenen Tür ein. „Wir hoffen, dass wir im Herbst wieder nach Japan fliegen können", so der Koi-Fachmann.

Roger Dietze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Borna. Das Schicksal der ehemaligen Reithalle am Breiten Teich ist weiterhin unklar. Im Bauausschuss waren sich die Mitglieder vorgestern Abend einig, dass eine Entscheidung über das historische Gebäude im Stadtrat fallen soll.

13.04.2011

Erstmals seit 2006 ist im Bereich des Polizeireviers Borna im vorigen Jahr die Zahl der Straftaten wieder gestiegen. Das geht aus der Jahresstatistik 2010 hervor, die die Polizeidirektion (PD) Westsachsen vorlegte.

13.04.2011

[image:phpTu7JTO20110413171959.jpg]
Pegau. Seine Bilder sind wie eine Berührung. Ganz zart und sanft, fast nur ein Hauch wie bei den „Tänzern" aus chinesischer Tusche oder der großen Dame mit dem kleinen Hund, manchmal aber auch fordernder wie in der musikalischen Reihe, reduziert auf wenig Farbe und Personen.

13.04.2011
Anzeige