Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Keine Fördermittel für Neukirchen
Region Borna Keine Fördermittel für Neukirchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:57 19.05.2015
Die Neukirchener Grundschüler vor ihrer Schule: Zumindest Reparaturen werden hier auch in Zukunft durchgeführt. Quelle: Thomas Kube

Grund dafür sei der Umstand, dass "für den absehbaren städtischen Gesamtbedarf an Grundschulplätzen bereits Fördermittel gewährt wurden", wie die stellvertretende Pressesprecherin des Kultusministeriums, Manja Kelch, auf LVZ-Anfrage erläutert.

Für den Neubau der Grundschule Nord und die Sanierung der Schule West seien Fördermittel nach Borna geflossen, damit der Bedarf an Grundschulplätzen in Borna mit Blick auf die absehbaren Schülerzahlen "nachhaltig verbessert" wurde. Der absehbare Bedarf an Schulplätzen könne nach Kenntnis des Kultusministeriums auch an den beiden städtischen Grundschulen abgedeckt werden. Weil es in Borna aber mittlerweile nur noch einen Grundschulbezirk gebe, der bekanntlich die gesamte Stadt umfasst, gebe es für die Schule Neukirchen in absehbarer Zeit genügend Anmeldungen, so dass sie weiter betrieben werden könne, so Sprecherin Kelch weiter. Außerdem habe die Stadt durchaus die Möglichkeit, die Schülerströme zu regulieren.

Immerhin standen Befürchtungen im Raum, nach denen die Stadt mit möglichen Forderungen zur Rückzahlung von Fördermitteln rechnen müsse. Das sei nicht der Fall, so Kelch weiter, weil die Schulen Nord und West, für die die Stadt Fördergelder bekommen habe, nicht ausgelastet werden könnten.

Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke) zeigte sich wenig überrascht von der Botschaft aus dem Dresdner Ministerium. Sie habe niemals vorgehabt, die Schule Neukirchen zu schließen. Zugleich betonte sie, dass der Handlungsbedarf an der Westschule größer sei als in Neukirchen. "Dort muss die Elektrik gemacht werde."Dagegen sei der Leidensdruck in Neukirchen nicht so groß. Wenn aber Reparaturen anstünden, würden die selbstverständlich ausgeführt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 07.10.2014
Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Leben im Jugendgefängnis: ein Thema, das den meisten Menschen verborgen bleibt. Um einen Blick hinter die Kulissen der Jugendstrafvollzugsanstalt zu werfen, lud Gefängnisdirektor Uwe Hinz jetzt eine Gruppe von 30 Beamten und Geschäftsleuten zur Besichtigung ein.

19.05.2015

"It's Showtime", hieß es am Vorabend des Tages der Einheit im Böhlener Kulturhaus. Etwa 700 Besucher erlebten eine Schlagershow mit dem Duo "Fantasy", der Band "Wolkenfrei" sowie weiteren Künstlern.

19.05.2015

Sitzplatz in der Sonne, Eis in der Hand und Schlagermusik im Ohr: Für Hunderte Besucher des Bornaer Stadtfestes schien die heitere Sommerzeit vorübergehend zurückgekommen zu sein.

03.10.2014
Anzeige