Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Kinder und Jugendliche wählen ihr Parlament
Region Borna Kinder und Jugendliche wählen ihr Parlament
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 11.06.2018
In der Alten Wache über der Tourismusinformation befinden sich die Büroräume des Bornaer Kinder- und Jugendparlaments. Quelle: Nicole Rathge-Scholz
Anzeige
Borna

In dieser Woche läuft die Wahl zum Kinder- und Jugendparlament in Borna. Mehr als 2000 Kinder und Jugendliche sind aufgerufen, ihr altersspezifisches Gremium zu wählen, so Jugendreferent Inya-Tinko Rabold. Das Jugendparlament gibt es in Borna mittlerweile seit zehn Jahren.

Wahlurne kommt in die Schulen

Während Rabold am Dienstag zunächst mit der Wahlurne in die Grundschule West kommt, ist er am Mittwoch im Teichgymnasium und am Donnerstag in der Dinterschule. Am Freitag ist zunächst Wahltag in der Clemens-Thieme-Grundschule. Ab 13 Uhr haben die jungen Wähler dann die Möglichkeit, bis 18 Uhr ihre Stimme in einem Wahlpavillon auf dem Markt abzugeben.

16 Kandidaten stehe zur Wahl

Für die insgesamt zwölf Plätze gibt es 16 Kandidaten, von denen der jüngste elf Jahre ist. Inwieweit es gelingt, jeden Dritten im Alter zwischen zehn und 20, der entweder in Borna wohnt oder in der Stadt zur Schule geht, zur Stimmabgabe zu bewegen, ist noch offen. Eine Wahlbeteiligung von 30 Prozent wäre aber wünschenswert, so der Jugendreferent. Die hänge aber auch davon ab, inwieweit die Schulen die Wahl unterstützen.

„Vor zehn Jahren hatten wir an der Dinterschule eine Wahlbeteiligung von 80 Prozent.“ Seinerzeit marschierten die Lehrer allerdings auch mit ihren Klassen an die Wahlurne. Das Jugendparlament hat deshalb noch einmal an die Schulen geschrieben, den Urnengang zu unterstützen.

Andere Kommune haben Interesse

Immerhin darf das Gremium, das nach einer Satzungsänderung vor einigen Jahren als Kinder- und Jugendparlament firmiert, durchaus als Erfolgsgeschichte gelte, wie Rabold sagt. Immer wieder gebe es Anfragen aus anderen Kommunen.

Schließlich ist das Gremium mit einem Antragsrecht im Stadtrat sowie einem kleinen Budget ausgestattet, alles mehr als nur demokratische Vorübungen. Ein Gremium, das sich eine Stadt leisten kann, sofern sie das will. Ein Kinder- und Jugendparlament wie in Borna, so der Jugendreferent, ist nach wie vor eine so genannte freiwillige Leistung.

Von Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Karten stehen gut, dass Borna 2019 das Landeserntedankfest ausrichtet. Der sächsische Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt (CDU) will die Ausrichterstadt am Donnerstag verkünden.

11.06.2018

Erst werden drei Klassen zu zweien zusammengelegt, dann wieder auseinandergenommen. So stellt sich das Szenario an der Grundschule in Borna Nord dar. Eltern wollen sich damit nicht abfinden.

11.06.2018

Die Polizei in Borna sucht drei männliche Radfahrer, die am Donnerstag in Rötha (Kreis Leipzig) in einem Unfall verwickelt waren. Einer der Radler war gegen ein Auto gestürzt und anschließend mit den beiden anderen weitergefahren.

11.06.2018
Anzeige