Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Kinder- und Vereinsfest in Böhlen mit vielen Mitmach-Aktionen, Vorführungen und Musik
Region Borna Kinder- und Vereinsfest in Böhlen mit vielen Mitmach-Aktionen, Vorführungen und Musik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:55 05.09.2016
Die Fußball-F-Junioren von Eintracht Großdeuben haben zur ersten Ausfahrt im Anhänger hinter dem Lanz-Bulldog Platz genommen. Quelle: Gislinde Redepenning
Anzeige
Böhlen

Die Mitglieder des Freundeskreises Kinder- und Vereinsfest in Böhlen durften sich nach langen Vorbereitungen getrost auf die Schultern klopfen: Die Wiese vor dem Kulturhaus war am Sonnabend mit einem tollen Angebot, einer riesigen Bandbreite an Aktionen zum Mitmachen, kulinarischen Genüssen, Vorführungen und mitreißender Musik aller Genres voll lebhafter Zwerge und zufriedener Riesen.

Viele Vereine mit den verschiedensten Sportarten, Institutionen, Kindergärten und Schulen hatten sich beteiligt. Vom Start um 14 Uhr an herrschte an manchen Stationen reger Andrang. „Wir wollen nicht nur Schausteller herholen, sondern das Fest für Kinder mit Spiel und Spaß erlebbar machen“, sagte Rocco Tirouche. „Deshalb bekommen sie eine Karte, auf der acht Stationen eines Parcours aufgelistet sind. Bei jeder Station gibt es einen Stempel, mit sechs Stempeln nimmt man an einer Tombola mit attraktiven Preisen teil.“

Bevor es an die konkrete Planung der komplett aus Spendengeldern finanzierten Veranstaltung ging, hieß es für den Freundeskreis „Klinken putzen“. „Wir haben zahlreiche Firmen und Privatpersonen angesprochen“, erzählte Stephan Zschoch. „Das war sehr viel Arbeit, die sich jedoch gelohnt hat. Die meisten standen unserem Vorhaben sehr positiv gegenüber.“

Großen Anteil am Gelingen hatte Kulturhaus-Leiterin Christiane Fuhrmann. „Alle Angebote sind entweder kostenlos oder für kleines Geld zu haben. Wir verzichten bewusst auf Standgebühren, damit die Preise, zum Beispiel für die Kugel Eis oder das Karussell, familienfreundlich bleiben“, meinte sie.

Immer ein Hingucker sind die großen Feuerwehr-Fahrzeuge, vom „Roten Engel“ aus Großdeuben bis zum „Bronto Skylift“ der Werksfeuerwehr Böhlen, deren Hubrettungsbühne sich bis auf 32 Meter ausfahren lässt. Frank Baier stellte den mächtige Dreiachser vor, der bis zu 7500 Liter Wasser in der Minute pumpen kann. Die Fahrten mit dem Einsatzfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Böhlen waren der Renner, ebenso die Ausflüge im Anhänger des tuckernden gelben Lanz Bulldog.

Beliebt auch die Wasserspiele rund ums Zielschießen auf Zielfiguren und ein brennendes Haus. „Die Wasserspiele haben wir extra für das Fest letzte Woche komplett saniert“, bemerkte Jugendwartin Vanessa Patzschke.

Den größten Stand stellte die evangelische Kirchgemeinde St. Christophorus. „Wir sind mit 350 Gemeindemitgliedern ja auch der größte Verein hier“, schmunzelte Frank Bohne, Studienleiter in der Pfarrerausbildung.

Die späten Stunden gehörten den Großen. Nach der House Nacht am Freitag teilten sich am Sonnabend „Leiseschrei“ aus Frohburg und die „Fonatics“ aus Böhlen die Bühne im Festzelt. Der angekündigte Bande-Battle endete mit einem Unentschieden. Christiane Fuhrmann hatte zuvor den heimischen Künstlern den Sieg prophezeit. Sie war mit dem salomonischen Ausgang jedoch rundum zufrieden: „Beide Bands haben sich abgewechselt und aus Spaß an der Freude gespielt, das stand im Vordergrund.“

Von Gislinde Redepenning

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem Verkehrsunfall am Montagmorgen ist die Kreisstraße zwischen Neukieritzsch und Deutzen voll gesperrt. Kurz hinter dem Bahnübergang war dort um 6.15 Uhr ein PKW mit einem Wildschwein zusammengestoßen. Der Fahrer verlor die Kontrolle über seinen Wagen.

05.09.2016

Ihren 80. Geburtstag feierte die Zedtlitzer Feuerwehr am Sonnabend. Beim Jubiläumsumzug rollten zehn Fahrzeuge aller Bornaer Ortswehren durchs Dorf. Und die Zedtlitzer dürfen sich bald über ein neues Auto freuen.

05.09.2016

Die Nocturnal Culture Night in Deutzen lockte von der Warm Up-Party bis zum letzten Konzert am Sonntagabend weit mehr Besucher als der Ort Einwohner hat. Rund 2500 Gothic-Fans färbten den Kulturpark schwarz. Für viele ist dieses Festival ein Geheimtipp.

05.09.2016
Anzeige