Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kinderbetreuung wird nicht teurer

Kinderbetreuung wird nicht teurer

Die Betreuung der Kinder in den kommunalen Kindereinrichtungen von Espenhain – Krippe, Kindergarten und Hort – wird in diesem Jahr nicht teurer. Darauf verständigten sich die Gemeinderäte einstimmig in ihrer letzten Beratung vor der Sommerpause.

Espenhain. Die Beiträge bleiben wie sie sind.  Grundlage dieses Votums lieferte die Auswertung der Betriebskosten des Vorjahres, deren Höhe bis 30. Juni eines jeden Jahres ermittelt und bekannt gemacht werden muss. Diese Nebenkosten werden anteilig über die Elternbeiträge finanziert. Und können im Bedarfsfall angepasst werden. Der Gesetzgeber liefert klare Vorgaben zu den Beiträgen: Für Kindergarten und Hort können Eltern mit anteiligen Kosten von 20 bis 30 Prozent beteiligt werden, in der Krippe sind es 20 bis 23 Prozent. Die Espenhainer entschieden sich jetzt dafür, die bisherigen Beiträge zu belassen und zunächst noch die Kostenentwicklung des laufenden Jahres abzuwarten. Hintergrund: Im Krippenbereich wurden nach dem Umbau der Kindertagesstätte Espenhain sieben Krippenplätze mehr geschaffen und für diese Kinder auch eine neue Erzieherin eingestellt. Somit sei „eine Änderung der Kosten zu erwarten", argumentierte Espenhains Bürgermeister Jürgen Frisch. Das zweite Halbjahr soll allerdings noch ausgewertet werden, um die Entwicklung der Kosten besser beurteilen zu können. Bislang liegt die Kommune mit 18,86 Prozent unter den gesetzlichen Vorgaben. Was prompt nicht unbemerkt blieb: Von der Rechtsaufsicht kam der Hinweis, über eine Anpassung der Beiträge nachzudenken. Die Mitglieder des Ausschusses Umwelt und Soziales und letztlich auch der Gemeinderat verständigten sich darauf, das Thema im Januar 2013 entsprechend anzugehen. Auch bei Kindergarten und Hort sahen die Gemeinderäte momentan keinen Handlungsbedarf für die Änderung der Elternbeiträge. Sowohl beim Hort (fünf Stunden Betreuung) als auch beim Kindergarten (neun Stunden) liegen die derzeitigen Anteile mit 24,7 beziehungsweise 24,98 Prozent im guten Mittelfeld der gesetzlichen Vorgaben. Betroffene Eltern sind angesichts stetig steigender Lebenshaltungskosten bei diesem Thema meist kritisch eingestellt. Für die Gemeinde Espenhain konnte das nicht wirklich festgestellt werden. Zur Bürgerfragestunde am Anfang der öffentlichen Sitzung war wie so oft niemand da.

Saskia Grätz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

20.08.2017 - 10:24 Uhr

Gruhne-Elf feiert nach dem Fehlstart vergangene Woche einen späten Heimsieg gegen die Mannen vom Muldezusammenfluss.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr