Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Kirchentransport und Pilgerweg
Region Borna Kirchentransport und Pilgerweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:27 02.06.2011
Am Stand des Pilgerweges. Quelle: J. Möller
Anzeige
Dresden

„Ich denke, das ist ein guter und hübscher Beitrag", sagte am Telefon Matthias Weismann, Superindendent des Kirchenbezirkes Leipziger Land, gegenüber der LVZ. Das Modell werde von den zahlreichen Besuchern begeistert betrachtet, sie würden auch zum Hintergrund nachfragen, so Weismann.

Eine „überraschend gute Resonanz von der ersten Minute an" beschrieb auch Edgar Joost, Projektkoordinator für den Pilgerweg „Via Porphyria", der beim Kirchentag erstmals öffentlich präsentiert wird. Joost: „Hier ist sehr viel los in Dresden." Prospekte seien sehr gefragt, auch zu Projekten des Kirchspiels Geithainer Land, das zum Kirchenbezirk Rochlitz gehört. Über Projekte in Geithain wie das „Abendbrot zum Abendläuten", die Mini-WM 2012 oder die bevorstehende Premiere für ein Live-Rollen-Spiel informierte Pfarrer Johannes Möller am Gemeinschaftsstand mit dem Verein „Kirche im Land des Roten Porphyr", der den Pilgerweg initiiert hat.

Inge Engelhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpi3Gd0M20110601170216.jpg]
Kieritzsch. Ein Zehn Meter langer und vier Meter hoher Braunkohlebagger bedrohte gestern symbolisch ein Dorf und einen Windpark.

01.06.2011

Aktivisten der Umweltschutzorganisation Greenpeace haben am Mittwoch in der Ortschaft Kieritzsch demonstriert. Unter dem Motto „Deutschland ist erneuerbar - keine neuen Tagebaue“ forderten sie den Ausstieg aus der Nutzung der Braunkohle bis spätestens 2030. Bei der Aktion in Kieritzsch bedrohte symbolisch ein Braunkohlebagger ein Dorf und einen Windpark.

01.06.2011

Ein Großbrand im Pegauer Ortsteil Weideroda vernichtete am Dienstag eine Scheune eines Bauernhofes. Darin wurde Holz gelagert. Wie die Polizei mitteilte, griff das Feuer auf ein angrenzendes Gebäude über, wo mehrere Wohnanhänger und Wohnmobile sowie ein Boot standen.

31.05.2011
Anzeige