Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Kitzener Karneval legt einen Frühstart hin – acht Veranstaltungen bis Aschermittwoch
Region Borna Kitzener Karneval legt einen Frühstart hin – acht Veranstaltungen bis Aschermittwoch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:10 07.11.2016
Der Karnevals Club Kitzen lädt in der Vorsaison zweimal zu Spaß und Tollerei, hier bei einer früheren Veranstaltung.
Anzeige
Pegau/Kitzen

Einen Frühstart legen die Narren des Karnevals Clubs Kitzen (KCK) hin. Bereits am Sonnabend und damit sechs Tage vor dem offiziellen Faschingsbeginn am 11.11. erklingt ihr Ruf „Thesau, helau“ im Werbener Gasthof „Grüne Eiche“. Es ist die erste von zwei Veranstaltungen der 121 Mitglieder rund um den Auftakt, die andere folgt am 12. November. „Wir fangen schon eher an, weil wir nicht so weit an den Dezember heranrücken wollen“, begründet KCK-Präsident Uwe Bartsch die zeitige Party, „auch wenn wir damit nicht ganz der Brauchtumsförderung entsprechen.“

Am Programm für ihre 41. Saison haben die Kitzener dennoch reichlich gefeilt. Unter dem Motto „Frohsinn, Spaß und Heiterkeit in der 5. Jahreszeit“ wollen sie ihr Publikum zweieinhalb Stunden unterhalten. Mehrere Tanzgruppen – von den „Little Angels“ (etwa fünf bis neun Jahre) über die Prinzengarde bis zur „Weibermischung“ aus früheren Garde- und Elferratsmitgliedern – schwingen die Beine, Arme und Pos. Solo glänzt das Tanzmariechen Paula, das seinen dritten Jahrgang erlebt. In die Bütt steigen Senior Dieter Wagler und Vereinschef Bartsch selbst. Die Gruppe ADH (Auf jedem Dorf ein Hund) blödelt sich durch „Dirty Dancing“ und die „Herzblatt“-Show, kündigt der Präsident an.

Die Moderation zwischen diesen und die Einlagen weiterer Akteure mit Gesang und spitzen Sprüchen übernimmt, wie gewohnt, Zeremonienmeisterin Sybilla Schumann. Im Anschluss spielt die Band „Trio B“ aus Lützen zum Tanz fürs Publikum. „In der Regel kommen unsere Besucher jetzt noch nicht im Kostüm“, sagt Bartsch und fügt schmunzelnd hinzu. „Aber wer auffällig sein will, kann das natürlich.“

Am Freitag dann schickt der KCK eine Abordnung zur Saisoneröffnung ins kommunale Zentrum, wo der Pegauer Karnevalsklub an den Markt einlädt. „Wir haben zum PKK ein sehr gutes Verhältnis.“ Berührungsängste der Anfang 2012 eingemeindeten Kitzener gebe es ebenso wenig wie Streitereien. „Was wohl auch daran liegt“, mutmaßt Uwe Bartsch schelmisch, „dass wir ein internationaler Verein sind: mit Kitzen im Namen, Thesau in Vergangenheit und Spruch sowie Werben als Veranstaltungsort.“

In der Hauptsaison zu Beginn des neuen Jahres sind noch sechs Partys geplant, darunter eigene für Senioren und Kinder. Zum siebten Mal gibt es auch einen Jugendfasching – für den allerdings schon nach dem Starttag alle Karten ausverkauft waren.

Von Olaf Krenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Borna hat derzeit Besuch aus der ukrainischen Partnerstadt Irpin. Max Pleshko und Inna Railko waren im Auftrag des erkrankten Bürgermeisters Vladimir Karplyuk hier, um sich über die Feuerwehr, die Straßenentwässerung und über das Azurit Seniorenzentrum zu informieren.

05.11.2016

Der Groitzscher Stadtrat hat den Weg zum Bauantrag fürs neue Domizil der Kindertagesstätte „Schilfkörbchen“ freigemacht. Die Kommune hofft nun auf eine schnelle Genehmigung, um noch in diesem Jahr mit dem Umbau des Obergeschosses im Geschäftshaus Sebastians Hof zu beginnen. Fürs Projekt Volkshaus wurde ein Planungsbüro aus Jena ausgewählt.

04.11.2016

Eltern in Borna sollen zukünftig eine kostenlose Betreuung für ihren Nachwuchs in Kitas bekommen. Einen entsprechenden Vorstoß hat es am Donnerstag im Stadtrat gegeben. Mit großer Mehrheit wurde die Abschaffung der Gebühren beschlossen. Die Oberbürgermeisterin wird jedoch Widerspruch einlegen.

07.11.2016
Anzeige