Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Kitzscher erschließt neues Baugebiet und lockt junge Familien mit Zuschüssen
Region Borna Kitzscher erschließt neues Baugebiet und lockt junge Familien mit Zuschüssen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 08.02.2016
Die Stadt Kitzscher will in diesem Jahr einen weiteren Abschnitt des Wohngebietes Am Eichholz erschließen. 18 Grundstücke sollen entstehen. Quelle: Andreas Döring
Anzeige
Kitzscher

Die Stadt Kitzscher setzt auf den Zuzug junger Familien und will dafür in diesem Jahr ein neues Wohngebiet erschließen. Mit einem Nachlass auf den ohnehin recht günstigen Grundstückspreis soll Bauwilligen mit Kindern eine Ansiedelung in Kitzscher erst recht schmackhaft gemacht werden. Der Stadtrat hat dazu auf seiner jüngsten Sitzung ein Gesamtpaket beschlossen.

Konkret geht es um das Areal zwischen der Randsiedlung im Norden der Stadt und dem Neudorf, für das der Bebauungsplan „Wohn- und Mischgebiet Kitzscher-Nordwest“ gilt. Bebaut ist bisher mit der Einfamilienhaussiedlung „Am Eichholz“ nur ein kleiner Teil davon. Dort wurden Ende 2015 die letzten Grundstücke verkauft. Jetzt sollen auf einem 1,5 Hektar großen angrenzenden Teil des Geländes weitere 18 Grundstücke erschlossen werden. Anders als beim ersten Bauabschnitt, der von der Firma Arlt erschlossen und vermarktet wurde, übernimmt die Stadt diesmal selbst die Rolle des Bauträgers.

Was so ursprünglich nicht beabsichtigt war. Doch weil sich das Vorhaben nach mehreren Anläufen weder mit einem Bauträger noch mit einem Makler umsetzen ließ, überzeugte Bürgermeister Maik Schramm (Freie Wähler) Verwaltung und Abgeordnete davon, als Stadt selbst zu handeln. Was auch bedeutet, finanziell nicht unbeträchtlich in Vorleistung zu gehen.

Baukosten, Honorar für Planer, Vermessungs- und Gutachterkosten summieren sich auf geschätzte 378 000 Euro. Die Finanzierung dieses Betrages sei zunächst aus der Rücklage vorgesehen, erklärte Amtsleiter Matthias Windweher der LVZ. Wobei Bürgermeister Schramm davon überzeugt ist, dass die Stadtkasse sogar noch auf ein Plus aus dem Geschäft hoffen könne.

Und das bei einem Preis für das erschlossene Bauland, der in der Region den Vergleich nicht scheuen müsse, wie die Rathausspitze betont. 58 Euro soll der mit Straßen und Medien erschlossene Quadratmeter kosten, hat der Stadtrat beschlossen. Weil die Zweckverbände für Abwasser (Espenhain) und Wasser (Bornaer Land) ihre Erschließungsanteile selbst übernehmen und als Beiträge auf die späteren Käufer umlegen, würden laut Schramm insgesamt rund 60 Euro herauskommen. Käufern soll die Verpflichtung auferlegt werden, innerhalb von drei Jahren zu bauen.

Jungen Familien mit Kindern winkt auf den Kaufpreis für die 600 bis 800 Quadratmeter großen Grundstücke sogar noch ein Abschlag. Erstmals gibt es jetzt für dieses künftige Wohngebiet in Kitzscher eine Art städtische Eigenheimzulage: Bauherren, die beim Kauf bis 40 Jahre alt sind und ihren Hauptwohnsitz in ihrem neu gebauten Haus nehmen, können nach behördlicher Anmeldung 1000 Euro Zuschuss erhalten. Weitere 1000 Euro würden für jedes Kind bis 18 Jahre gezahlt.

Erschließungsbeginn soll laut Amtsleiter Windweher noch in diesem Jahr sein. Die ersten Interessenten für die neuen Baugrundstücke hätten sich schon gemeldet.

Von André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Drei Diebe in Chemnitz haben ihren Verfolgern selbst Fahndungsfotos geliefert. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war das Burgstädter Diebes-Trio einmal in Chemnitz und einmal Espenhain geblitzt worden.

08.02.2016

Er hat sie alle – auf der Festplatte: David Bowie und Udo Lindenberg, Kraftwerk und Depeche Mode, die Größen des Rock und Pop bei ihren Konzerten im Osten. Thomas Kube fotografiert seit anderthalb Jahrzehnten vor allen großen Bühnen. In der Geithainer Stadtbibliothek zeigt er ab 14. Februar diese Bilder und erzählt aus einer Welt, zu der nur wenige Zugang haben.

08.02.2016

Ob in Groitzsch, Pegau, Rötha oder Kitzscher – am Wochenende waren wieder tausende Narren auf den Straßen. Hier gibt’s die schönsten Bilder.

08.02.2016
Anzeige