Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Kitzscher will Parken im Wohngebiet beschränken – Anwohner dagegen
Region Borna Kitzscher will Parken im Wohngebiet beschränken – Anwohner dagegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 03.01.2018
Andreas Voigtsberger schaut unter die Hülle des noch verdeckten Verkehrszeichens. Die vorgesehene Parkbeschränkung im Wohngebiet Kitzscher-Nordwest kommt bei den Bewohnern nicht gut an. Quelle: André Neumann
Anzeige
Kitzscher

Im immer weiter wachsenden Wohngebiet in Kitzscher-Nordwest will die Stadtverwaltung die Parkmöglichkeiten auf ausgewiesene Parkflächen begrenzen. Darauf weist ein noch mit blauer Folie verhülltes Verkehrszeichen hin. Bei Bewohnern des schon 2001 erschlossenen ersten Bauabschnittes kommt das nicht gut an. „Wir vermuten, dass sich aus dem Zonenschild eher Probleme als Lösungen ergeben“, brachte Roberto Massing in der jüngsten Sitzung des Stadtrates Befürchtungen der Bewohner des Altbestandes auf den Punkt. Er war einer von drei Besuchern aus dem älteren Teil des Wohngebietes, dessen Straßen „Am Eichholz“ heißen. Seit 2016 erschließt die Stadt den zweiten Bauabschnitt, in dem schon mehrere Häuser fertig beziehungsweise im Bau sind. 2018 soll der dritte von insgesamt fünf Bauabschnitten folgen.

Beim Angebot an öffentlichen Parkplätzen im Wohngebiet verfährt die Stadt weiter so, wie es im ersten Bauabschnitt, der von einem privaten Bauträger erschlossen wurde, begonnen wurde. Die Hauptzufahrtsstraße hat einen Fußweg mit Bordkante, hier gibt es keine Stellflächen. In den Seitenstraßen gibt es einige gepflasterte Parkflächen, auf der gegenüberliegenden Seite der asphaltierten Fahrbahn ebenerdig gepflasterte Seitenstreifen für Fußgänger. Gelegentlich wird darauf ebenfalls geparkt.

Probleme gebe es schon jetzt, beschrieben die Anwohner. Maximal ein öffentlicher Stellplatz sei pro Haus vorhanden. Es gebe Bewohner, die sich den direkt vor dem Haus sichern würden, indem immer ein Auto oder ein Anhänger darauf steht.

„Mehr Parkplätze können wir nicht schaffen“, entgegnete Bürgermeister Maik Schramm (Freie Wähler) den Anwohnern. Es sei nicht Aufgabe der Stadt, für jedes Haus ein oder zwei Parkplätze vorzuhalten. Massing fragte, ob es nicht andere Möglichkeiten gebe, als die Beschränkung auf ausgewiesene Parkflächen. Wenn ein Bewohner mal Gäste mit vier Autos hat, und dann in der Nachbarschaft auch noch die Baufahrzeuge Platz brauchen, werde es eng. Warum nicht die Einfahrtstraße von parkenden Autos frei halten, so sein Vorschlag, und in den Seitenstraßen das Parken zulassen?

Schramm ging auf die Bedenken der Anwohner ein und deutete an, dass die Entscheidungen über die Park-Zone noch nicht abschließend sein muss: „Wir werden es noch einmal prüfen“, sagte er. Wenn das Wohngebiet fertig erschlossen sei, könne noch einmal nachgedacht werden. Vorläufig steht das Schild erst einmal, ist aber noch verhüllt.

Von André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Tage der Erwerbslosen- und Sozialhilfeinitiative Leipzig im Vereinshaus in der Bornaer Schulstraße scheinen nach der Kündigung durch die Stadt zu Ende März gezählt. Der Verein sucht nach alternativen Räumen und könnte sie womöglich unweit seines aktuellen Domizils finden.

05.03.2018

Trotz der Kritik aus Pegau hält die Sparkasse Leipzig an den stark reduzierten Öffnungszeiten ihrer Filiale am Markt fest. Zudem verweist sie darauf, dass zwar der Serviceschalter eingeschränkt genutzt werden kann, für persönliche Beratungen aber viel mehr Stunden zur Verfügung stehen.

04.01.2018

Ein Streit zwischen dem Unternehmer Ronny Träger und der Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen ist mittlerweile vor Gericht gelandet. Entzündet hat sich die Auseinandersetzung an der Einleitung des Regen- und Abwassers in das Speicherbecken Witznitz. Und wohl auch an einem Grundstückskauf.

24.04.2018
Anzeige