Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kitzscher will noch mehr Bauland selbst erschließen und vermarkten

Wohnungsbau Kitzscher will noch mehr Bauland selbst erschließen und vermarkten

Schmucke Häuschen stehen am nordwestlichen Stadtrand von Kitzscher. Seit diesem Jahr plant und vermarktet die Stadt den nächsten, den zweiten Bauabschnitt mit 18 Baugrundstücken. Das könnte für Kitzscher eine einträgliche Sache werden. Jetzt denkt der Bürgermeister schon über die nächsten drei Bauabschnitte im Nordwesten der Stadt nach.

Dieser Anwohner hat den Straßennamen an der Fassade seines Hauses künstlerisch umgesetzt. In der Nachbarschaft sollen ab dem kommenden Frühjahr die nächsten Häuser gebaut werden.

Quelle: André Neumann

Kitzscher. Schmucke Häuschen stehen am nordwestlichen Stadtrand von Kitzscher. Von der Leipziger Straße trennt sie ein dichter Bestand junger Eichen. Die geben dem Wohngebiet den Namen: am Eichholz. Ein Anwohner hat das sogar mit einem Bild auf der Fassade künstlerisch umgesetzt.

Seit diesem Jahr plant und vermarktet die Stadt den nächsten, den zweiten Bauabschnitt. Zwar ist es keine ureigene Aufgabe der Kommune, als Erschließungsträger für ein Baugebiet aufzutreten. Doch nachdem die Immobilienwirtschaft abgewunken hatte, Kitzscher aber bauwillige Bürger ansiedeln wollte, nahm die Stadt die Sache selbst in die Hand.

Vor Ort ist noch nichts weiter zu sehen als die Vermessungspflöcke im Feld, die die einzelnen Parzellen markieren. Trotzdem ist die Nachfrage nach dem Bauland groß. Von 18 Grundstücken sind schon neun verkauft und fünf weitere reserviert.

Bürgermeister Maik Schramm (Freie Wähler), freut sich über den Coup, den er schon jetzt als gelungen ansieht. Und der sich, wenn der Verkauf so weitergeht, für die Stadt auch finanziell rechnen wird. Und Schramm denkt weiter, hat schon die Bauabschnitte drei, vier und fünf vor Augen, die das Areal komplettieren würden. Den Plan dafür schickt die Stadt jetzt an das Landratsamt, als Dokumentation für die vom Stadtrat beschlossene Absicht, den Bebauungsplan für das Gebiet zu ändern. Bisher hieß das Wohn- und Mischgebiet Kitzscher Nordwest, jetzt soll ein reines Wohngebiet entwickelt werden.

68 Grundstücke haben die Planer insgesamt in den letzten drei Bauabschnitten ausgewiesen. Und offenbar wegen des Erfolges der Stadt melden sich jetzt auch private Bauträger, die ein Geschäft wittern, die die Grundstücke übernehmen und vermarkten wollen. „Doch nun machen wir es selbst“, sagt Schramm selbstbewusst, wobei die politische Entscheidung über die Erschließung der folgenden Bauabschnitte noch aussteht.

Vorerst warten die Käufer der bisherigen Grundstücke darauf, dass es losgehen kann. Zwischen September und Februar, sagt Schramm, soll das Areal erschlossen werden, mit Straßenbau, Wasser, Abwasser und Medien. Ab dem kommenden Frühjahr können die Häuser gebaut werden.

Die Gewissheit, nicht nur die jetzigen Grundstücke, sondern auch die Baugrundstücke der nächsten Bauabschnitte an den Mann bringen zu können, zieht Maik Schramm aus der Nähe zu Leipzig und den Qualitäten der Region und der eigenen Stadt. Die Stadt Leipzig, sagt Schramm, wachse in alle Richtungen. „Und hier im Südraum ist es am schönsten“, ist er überzeugt. „Wir bieten ländliches Wohnen in ruhiger Lange, mit guter Infrastruktur und preiswerten Grundstücken“, sagt der Bürgermeister und fügt noch einen Vorzug hinzu: „Im Gegensatz zum Leipziger Norden fliegen hier keine Flugzeuge dicht über die Häuser.“

Von André Neumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

14.10.2017 - 07:55 Uhr

Das Kreisoberligaspiel des SV Regis-Breitingen gegen den BC Hartha wird erst am Sonntag ausgetragen.

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr