Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Kleine Züge ziehen große Kreise in Borna
Region Borna Kleine Züge ziehen große Kreise in Borna
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 27.12.2015
Modelleisenbahnausstellung in Borna: Kleine Züge ziehen große Kreise. Quelle: René Beuckert
Anzeige
Borna

In Borna nutzten viele Eltern mit Kindern sowie Großeltern mit den Enkeln die Gelegenheit, gemeinsam der Modelleisenbahnausstellung einen Besuch abzustatten. Seit Monaten hatten sich die Bornaer Modellbahnfreunde auf dieses Ereignis vorbereitet, und dabei war ihnen auch wichtig, die Kinder in das Geschehen mit einzubeziehen. Vereinschef Jens Thieme meinte, dass sie für die Kinder extra eine Anlage in der Größe einer Gartenbahn aufgebaut haben, die sie sogar anfassen und steuern dürfen. Beim Anblick der zahlreichen Modellbahnen schlugen nicht nur Kinderherzen höher, denn auch einige Erwachsene fühlten sich teilweise in ihre Kindheit zurückversetzt. Lutz Lübner war mit seinem Enkel Paul zur Ausstellung gekommen. „Als Kind hatte ich eine kleine Bahn, mit der ich viele Jahre gespielt habe. Später ist dieses schöne Spielzeug leider in Vergessenheit geraten. Erst jetzt durch den Enkel, mit dem ich seit drei Jahren immer Weihnachten die Modellbahnausstellung besuche, ist der Begehr nach einer kleinen Anlage erwacht, zumal er dafür den Wunsch geäußert hat.“ Anderenorts schaute Christine Arndt den fahrenden Zügen hinterher. „Mein Mann ist ein Modelleisenbahnfreund, der seit Jahren an seiner Anlage baut. Deshalb kenne ich den Fleiß der dahinter steht, bis eine solche Anlage fertig gestellt ist. Was ich bisher erblicken konnte, kann sich durchaus sehen lassen.“ Ihr Ehemann Jörg schaut sich die Anlagen genau an und ist überzeugt, dass die Modellbahnfreunde Bemerkenswertes geleistet haben. „Es dauert seine Zeit, bis die Lokomotive mitten durch die Landschaft ihre Wagen ziehen kann“, hebt er die Leistung der Bahnbauer hervor. Auch wenn seine eigene Anlage nicht digital gesteuert wird, will Jörg Arndt dennoch beim analogen klassischen Verfahren bleiben. „Da ist noch richtig Handarbeit gefragt“, findet er. Nicht nur die Modellbahnfreunde stellten mehrere Schauanlagen aus, welche die kleinen und großen Besucher faszinierten, auch jene aus Leipzig Grünau waren mit einer Anlage vertreten, die aus mehreren Modulen besteht. „Wir zeigen hier die ehemalige Muldentalbahn, die einst von Glauchau aus über Rochlitz, Grimma bis Wurzen fuhr“, sagt Peter Haupt. Das Besondere an dieser Anlage ist die modulare Bauweise und ergänzt, „Modellbahnfreunde aus den unterschiedlichsten Regionen haben, wie beispielsweise den Bahnhof in Amerika oder die Brücke über die Mulde nachgebildet, die zusammengefügt das Bild der Muldentalbahn ergibt.“ Der Bornaer Vereinschef hebt noch die Besonderheit dieser Ausstellung hervor, nämlich die alte H0- Anlage, welche bereits 30 Jahre besteht, aber seit zehn Jahren grundlegend überholt wurde und nun auch elektronisch gesteuert wird, so dass mehrere Züge gleichzeitig fahren können. „Wir haben lange daran gearbeitet, sogar einige Rückschläge hinnehmen müssen, denn manchmal klappte plötzlich das Zusammenspiel nicht. Letztendlich ist es uns gelungen, pünktlich zur Ausstellungseröffnung die H0- Modellbahnanlage zu zeigen“, freut sich Jens Thieme.

Von René Beuckert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Borna 32. Weihnachtslauf in Kitzscher - Über 100 Läufer gingen an den Start

Über 100 Läufer gingen am 2. Weihnachtsfeiertag beim 32. Weihnachtsfeiertag an den Start. Mit Schweiß auf der Stirn lief Dr. Roman Fischer aus Borna als erster der fünf Kilometer Strecke durchs Ziel.

27.12.2015

Alle Jahre wieder laden die Bornaer Modellbahner zwischen den Jahren zu ihrer Schau ein. So auch in diesem Jahr wieder, und zwar in der Zeit vom 27. bis zum 29. Dezember.

27.12.2015

Heute Abend spielen wieder landauf, landab Kinder und Erwachsene die Geschichte von der Geburt Jesu, „unser Herzstück“, wie Superintendent Matthias Weismann sagt. Warum in Pegau zwanzig Mädchen und Jungen dabei sein wollen, viele seit dem Kindergarten.

24.12.2015
Anzeige