Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Kostüme für Zirkus Aeros kommen aus dem Bornaer Atelier Flach
Region Borna Kostüme für Zirkus Aeros kommen aus dem Bornaer Atelier Flach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 05.01.2018
Die Kostüme des Duos Valencia wurden von der Bornaerin Maria Flach und ihrer Kollegin Margitta Pötzsch geschneidert. Quelle: André Kempner
Anzeige
Borna

Deutlich ruhiger geht es im Atelier Flach in Borna noch immer nicht zu. Zwar sind sämtliche Kostüme für den derzeit in Leipzig gastierenden Zirkus Aeros längst fertig und schon in der Manege zu bewundern, allerdings steht jetzt der nächste Auftragsschwung an: Die Karnevalsvereine brauchen neue Garde- und Prinzenpaarkostüme. „Wir haben immer zu tun, aber die Monate vor Weihnachten und bis Ende Februar sind schon heftig“, sagt Maria Flach, die ihr Geschäft in Borna seit 26 Jahren betreibt.

Schneiderin Maria Flach. Quelle: Jens Paul Taubert

Bereits im Herbst standen Artisten aus dem Zirkus Aeros bei Flach Modell, ließen sich für den Weihnachtszirkus die Maße nehmen, brachten Bilder von möglichen Kostümen und Stoffe mit. Dabei sind die Anforderungen an die Kleidung von Artisten und Dompteuren nicht ohne. Stabil müssen Hosen, Jacken, Westen sein, robust sowieso. Und viel Glitzer ist ein absolutes Muss. „Von daher arbeiten wir mit Swarovskisteinen in allen Größen, Formen und Farben“, so die Schneiderin. Vor allem aber müssen Zirkuskostüme eines sein: wandelbar. So ist der Wunsch nach mehreren Kostüm-Lagen übereinander keine Seltenheit. Vier Schichten müssen durchaus schnell und ohne viel Fummelei ausgezogen werden können, wenn es die Choreographie verlangt. „Und da können wir nicht auf Knöpfe und Reißverschlüsse zurückgreifen, sondern arbeiten dann mit Klettverschlüssen, wenn es der Stoff zulässt, oder auch mit Schnüren“, erklärt Flach.

Seit 17 Jahren mittlerweile ist Aeros Kunde bei Flach, zu ihr kommen aber auch der Projektzirkus Familie Hein, die Thomaner und Varietés. Und eben zahlreiche Karnevalsvereine. Doch während es hier eher elegant zugehen darf, sollten Zirkus-Outfits schon mit einigen Besonderheiten aufwarten. Mit eingebauten Beleuchtungselementen zum Beispiel. Wer übrigens nicht nur eine beeindruckende Vorstellung erleben, sondern auch die Kostüme des Weihnachtszirkus’ bewundern will, kann das noch bis 7. Januar auf dem Festplatz am Leipziger Cottaweg.

Auch das Kostüm von Zirkus-Moderatorin Jaline Schmidt (Künstlername Juliana) stammt aus Borna. Quelle: André Kempner

Flach und ihre Kollegin Margitta Pötzsch schneidern allerdings nicht nur für Vereine, Artisten und Tänzer, sondern auch für Kunden, die zu einer Mottoparty eingeladen sind. Die liegen derzeit im Trend, kaum eine Fete ohne bestimmtes Thema. Und die Mottovielfalt reicht von den 70er Jahren über James Bond und berühmte Paare bis hin zu Helden der Kindheit. Für die Kleidung, die die beiden Schneiderinnen für Verleih und Verkauf herstellen, werden ebenso hochwertige Stoffe genutzt wie für die Kostüme, die dann auf Bühnen präsentiert werden. „Die müssen ja schon einiges aushalten, wenn die Leute damit unterwegs sind“, begründet Flach.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In den Straßenbau investiert der Landkreis Leipzig in diesem Jahr 12,4 Millionen Euro. Weitere Schwerpunkte sind der Umbau des Verwaltungsgebäudes in der Deutzener Straße in Borna zur Musikschule und die Entschlammung des Großteichs in Eschefeld.

08.01.2018

Am Donnerstagabend ist ein 30-Jähriger mit seinem Auto gegen einen Baum geprallt. Der Mann war zwischen Borna und Leipzig unterwegs und hat sich bei dem Unfall schwer verletzt.

04.01.2018

Karneval, Altstadtfest, Handarbeitsmesse, Weihnachtsmarkt und Adventsmesse – die Stadt Pegau hat kulturell einige Duftmarken gesetzt. Das soll auch 2018 so bleiben, kündigt die Kulturbeauftragte der Stadt, Sabine Bader, im LVZ-Interview an. Es wird wieder Veranstaltungen mit großer Strahlkraft aber auch der leiseren Töne geben.

07.01.2018
Anzeige