Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Kraftfahrer können weiter ins Steuer beißen
Region Borna Kraftfahrer können weiter ins Steuer beißen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 19.05.2015
Kraftfahrer, die aus der Siedlung Kesselshain kommen, haben es schwer, auf die B 176 aufzufahren. Quelle: Thomas Kube

Doch daran, heißt es aus dem Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) wird sich kaum etwas ändern. Ändern wird sich dagegen die Aus- und Einfahrt von und nach Borna.

Ob seit der Freigabe der Autobahn 72 bis nach Borna vor knapp zwei Monaten mehr Fahrzeuge zwischen Chemnitz, Borna und Leipzig unterwegs sind, darüber kann das Lasuv noch keine Angaben machen. Es sei noch zu früh für belastbare Erkenntnisse, heißt es aus der Behörde. Dennoch leiden die Bewohner der Siedlung Kesselshain, wo sich die ersten Bewohner bereits in den 20er Jahren niederließen und die seither zu einem beliebten Wohnstandort geworden ist, unter den Fahrzeugmassen. Es sei jedenfalls schwer, eine Lücke zu erwischen, um aus der einzigen Ausfahrt aus der Siedlung auf die B 176 und später die B 95 zu gelangen. Grund dafür ist die Ampelschaltung an der Schnittstelle beider Bundesstraßen, die schlichtweg zu kurz sei, so dass kaum mehr als drei Autos über die Kreuzung kommen. Die Folge: Es staut sich, und die Kesselshainer können in ihren Autos vor Verzweiflung ins Steuer beißen.

Das allerdings sieht die zuständige Behörde nicht so dramatisch. Probleme könne es vielleicht in den Morgenstunden, zwischen 7 und 8.30 Uhr, geben. Die Verkehrsdichte habe nichts mit der Verlängerung der A 72 zu tun. Eine Verlängerung der Ampelschaltung würde nur den Fahrzeugstau auf der B 95 vergrößern.

In diesem Zusammenhang, heißt es aus dem Lasuv, wird im nächsten Jahr mit der Neugestaltung des Knotens am nördlichen Ortseingang von Borna begonnen. Auch dort stauen sich bisweilen Fahrzeuge, speziell wenn sie Borna in Richtung Leipzig verlassen wollen, obwohl kaum ein Fahrzeug auf der Ortsumfahrung die Grünphase in Richtung Leipzig benutzt. Ein Problem, dass sich mit der Anbindung der Leipziger Straße an die Autobahn in Form einer ordentlichen Autobahnausfahrt ändern werde, so das Lasuv. Außerdem sei die Errichtung einer Fußgängerbrücke über die Autobahn geplant. Die B 95 werde an der Autobahn vorbeigeführt, während die Autobahn tiefer gelegt werde. Aus der Bundesstraße werde mit Fertigstellung der Autobahn eine kleine Landstraße.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 13.11.2013
Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Start in die Jubiläumssaison des Pegauer Karnevalsklubs (PKK): Etwa 500 Leute verfolgten gestern vor dem Pegauer Rathaus den Beginn der närrischen Zeit. Damit wurde auch die Karnevalssaison in ganz Sachsen offiziell eröffnet.

19.05.2015

Seit dem Sommer in Borna, seit gestern offiziell an der Spitze des Finanzamtes Borna: Ronald Jurchen, 41-jähriger Jurist und Finanzbeamter aus Leipzig, wurde mit einer Feierstunde im "Goldenen Stern" durch Norbert Görlich, Abteilungsleiter im Finanzministerium, in sein Amt eingeführt.

19.05.2015

Die Bornaer CDU hat viel vor. Bei den Stadtratswahlen im nächsten Jahr will sie für eine bürgerliche Mehrheit sorgen. Und im Jahr darauf, das macht der CDU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Georg-Ludwig von Breitenbuch klar, müsse im Rathaus ein Machtwechsel erfolgen.

19.05.2015
Anzeige