Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Kreisbauernverband startet Plakataktion
Region Borna Kreisbauernverband startet Plakataktion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 01.12.2015
Die Landwirte im Landkreis Leipzig wollen, dass mehr Geld bei ihnen ankommt. Quelle: Andreas Döring
Anzeige
Borna

Sechs Cent für einen Viertelliter Mich, 13 Cent für ein Kilo Mischbrot und 27 Cent für ein Kotelett mit einem Gewicht von 200 Gramm – so viel kommt bei den Landwirten an. Oder besser gesagt: so wenig. Und in jedem Fall zu wenig, um auf Dauer zu überleben, weshalb jetzt auch der Kreisbauernverband Borna/Geithain/Leipzig mobil macht, wie Geschäftsführerin Yvonne Kern sagt. Mit der Kreisversammlung des Verbandes wurde deshalb jetzt der Startschuss für eine Imagekampagne auch im Landkreis Leipzig gegeben, die bereits sachsenweit angelaufen ist.

„Wir wollen unsere Verbrauchen zu mehr Preisbewusstsein bei Lebensmitteln aufrufen“, sagt Geschäftsführerin Kern. Das bedeute, „auf die existenzbedrohende Preissituation bei Milch, Fleisch und Eiern aufmerksam“ zu machen. Unter dem Titel „Wir machen…“ soll es etwa eine Plakataktion geben, sagt die Geschäftsführerin des Kreisbauernverbandes.

Wolfgang Vogel, Präsident des Sächsischen Landesbauernverbandes, verweist darauf, dass vor allem tierhaltende Betriebe von den Preiskämpfen des Lebensmitteleinzelhandels besonders betroffen sind. In diesem Berufsstand überlege derzeit fast jeder zweite Betrieb, die Stalltüren für immer zu schließen. Dabei sichere ein Bauer mindestens drei weitere Arbeitsplätze – vom Bauarbeiter über den Tierarzt oder die Werbebranche bis zu den Landmaschinenhändlern, so Vogel. „Durch die anhaltend existenzbedrohliche Situation wird auch die Investitionsbereitschaft unserer Betriebe auf null gestellt.“ Und der SLB-Präsident weiter: „Das ist gerade in Zeiten der immer stärker und größer werdenden Wünsche nach mehr Tierwohl ein Widersinn. Der harte und für mich nahezu unaussprechliche Satz – Stirbt der Bauer, stirbt das Land – ist im Moment so realitätsnah und sichtbar wie nie zuvor.“

Im Landkreis Leipzig soll es neben Plakaten, bei denen Kreisbauernverbands-Geschäftsführerin Kern hofft, einige in der Umgebung von Supermärkten platzieren zu können, auch eine Postkartenaktion sowie Aufkleber geben. „Wir erwarten einen gerechten Anteil am Verkaufserlös und mehr Verantwortung des Lebensmitteleinzelhandels im fairen Miteinander.

Von Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Pödelwitzer Bogen im Groitzscher Wohnbaugebiet Schiefer Weg kehrt Leben ein. Roland Gerhardt ist der erste Pödelwitzer, der in sein neues Heim zog. Seit Freitag ist er auf dem rund 3,6 Hektar großen Gelände nicht mehr alleine.

04.12.2015

Unbekannte Täter haben aus dem Zustell-Stützpunkt der Post in Groitzsch mehrere Postsendungen gestohlen. Die Beute transportierten sie mit drei VW-Transportern der Post. Eins der Fahrzeuge ist wieder aufgetaucht. Von den Tätern und dem Rest der Beute fehlt jede Spur.

01.12.2015

Trotz zahlreicher Förderpatenschaften ist das „Offenkundig“ noch nicht über den Berg. Die Einrichtung der evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde von Borna hat Probleme, die laufenden Kosten für den Laden und das Café in der Roßmarktschen Straße zu erwirtschaften. Mit einem lebendigen Adventskalender wollen die Mitstreiter die Aufmerksamkeit erhöhen.

01.12.2015
Anzeige