Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kreistag: Kein weiteres Schulsterben

Kreistag: Kein weiteres Schulsterben

Mit dem Schulsterben soll Schluss sein im Landkreis Leipzig. Das ist der Kern des Beschlusses, den der Kreistag Mittwochabend in Grimma fasste. Der Antrag der Linken, einen Schulnetzplan „ohne weitere Schulschließungen und ohne die Einstufung von Schulen unter Beobachtungsstatus" zu verabschieden, fand eine - durchaus überraschende - Mehrheit.

Grimma/Borna. Denn der zuständige Ausschuss hatte etwas anderes empfohlen. Landrat Gerhard Gey (CDU) sagte am Donnerstag, dass der Kreistagsbeschluss ein klarer Auftrag für die Verwaltung ist.

Die Kreistagssitzung in der Muldentalhalle wurde von Protesten begleitet. Mädchen und Jungen der Mittelschule Regis-Breitingen zeigten in ihren grünen Schul-T-Shirts und mit Plakaten Flagge. Laut Schulnetzplan, der den Kreisräten auf dem Tisch lag, sollte ihre Einrichtung geschlossen werden; Kitzscher und Colditz wiederum sollten unter Beobachtung bleiben. Proteste auch von ganz anderer Seite, denn Eltern und Kinder fürchten aufgrund der Pläne des Freistaates um ihre freie Grundschule in Großbardau. Nicht zuletzt hatte das Aktionsbündnis gegen Kürzungen im Sozialbereich mit Plakaten Stellung bezogen.

Jubel und Beifall tönten aus den dichten Besucherreihen, als der Antrag der Linken durch war. Deren Vorstoß unterstützten vor allem die Fraktionen von SPD/Grüne und Unabhängiger Wählervereinigung (UWV), auch die vier NPD-Kreisräte. Den 41 Ja-Stimmen standen 28 Nein-Stimmen insbesondere aus dem CDU/FDP-Lager gegenüber. Acht Kreisräte enthielten sich. Eine knappe Mehrheit fand zudem ein UWV-Antrag, auf die sogenannte Kaskadenlösung für die Gymnasien im Muldental zu verzichten. Mit der „Kaskade" sollten auf freiwilliger Basis Schülerströme so gelenkt werden, um insbesondere das Gymnasium Wurzen zu stärken und das in Grimma zu entlasten.

Landrat Gey kündigte an, das Ergebnis der Kreistagssitzung in die Planung für die allgemeinbildenden Schulen einzuarbeiten und dann einzureichen. Ein nochmaliger Beschluss ist seines Erachtens nicht notwendig, da über den weiterreichenden Antrag abgestimmt worden sei. Gey geht aber davon aus, dass das Kultusministerium den Plan nicht genehmigen wird. Der Kreistag habe eine politische Entscheidung getroffen, „die mit dem Schulgesetz nicht konform geht", sagte er. Derzeit seien auch keine gesetzlichen Änderungen zu erwarten. Der Strohhalm bestünde darin, dass auch Ausnahmen möglich seien „und wir nicht so viele Standorte mit Fragezeichen haben".

Frank Prenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.10.2017 - 14:29 Uhr

Kreisliga A (West): Borna II/Eula braucht für 2:0-Erfolg in Kitzscher reichlich Anlauf

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr