Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kreisverkehr zwischen Borna und Kitzscher nimmt Gestalt an

Dittmannsdorf Kreisverkehr zwischen Borna und Kitzscher nimmt Gestalt an

Der Kreisverkehr auf der Bundesstraße 176 bei Dittmannsdorf kann wohl ab Monatsende befahren werden. Allerdings nur von drei der vier Fahrbahnen aus. Der Abzweig der Staatsstraße 50 in Richtung Kitzscher wird erst danach fertiggestellt, sodass das Projekt voraussichtlich Ende September komplett ist.

Die Baustelle des Kreisverkehrs auf der Bundesstraße 176 bei Dittmannsdorf soll bis Ende August weitgehend abgeschlossen sein, sodass der Kreisel befahren werden kann.

Quelle: Jens Paul Taubert

Borna/Kitzscher. Zum Ende des Monats soll der Schlängelbehelfskurs auf der Bundesstraße 176 bei Dittmannsdorf Geschichte sein. Dann ist die Teilfreigabe des im Bau befindlichen Kreisverkehrs vorgesehen, kündigt Pressesprecherin Isabel Siebert vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr in Dresden an. Die Straßenverkehrsbehörde meldet die aktuelle halbseitige Sperrung momentan sogar nur bis 18. August.

Was bedeutet, dass dann drei der vier Fahrbahnen zum und vom Kreisel genutzt werden können. Das sind die beiden Stränge der B 176 sowie die Ortsverbindungsstraße – die im Vorjahr fertiggestellte, aber eben noch nicht komplett befahrbare Strecke über den Lerchenberg nach Borna (Geschwister-Scholl-Straße). Noch nicht fertig ist dann der Abzweig der Staatsstraße 50 in Richtung Dittmannsdorf/Kitzscher, sodass dieser länger gesperrt bleibt. Nach seiner Asphaltierung und Anbindung kann dieser Ast voraussichtlich Ende September für den Verkehr freigegeben werden, informiert Siebert.

Der Baustart für den Kreisverkehr hatte sich mehrfach verzögert. In der zweiten Novemberhälfte 2016 war schließlich begonnen worden, die Baustraße sowie die derzeit genutzte Behelfsumfahrung der Baustelle zu planieren. Nach einer Pause über den Jahreswechsel sowie den Vorbereitungsabschluss ging es dann am 10. April richtig los. Der Kreisverkehr hat einen Außendurchmesser von 40 Metern, bei der Insel in der Mitte beträgt der Durchmesser 26 Meter. Der umlaufende Geh- und Radweg hat eine Breite von 2,50 Meter. Es gibt Fahrbahnteiler (kleine Inseln) als Querungshilfen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 900 000 Euro, wobei den Großteil der Bund zahlt, so Isabel Siebert. Sachsen ist mit circa 180 000 Euro dabei. Auf die Stadt Kitzscher entfallen etwa 240 000 Euro, von denen der Freistaat 90 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten fördert.

Von Olaf Krenz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

21.08.2017 - 07:57 Uhr

Der SV Chemie Böhlen unterliegt mit 0:2 im Sportpark Tresenwald / Seltmann und Mikusch treffen

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr