Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Kulturhaus Böhlen bekommt mehr Geld und schafft weitere Stelle
Region Borna Kulturhaus Böhlen bekommt mehr Geld und schafft weitere Stelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 19.03.2018
Die Landesbühnen Sachsen sind noch bis heute im Kulturhaus, um vor Schülern der Region zu spielen. Quelle: Andreas Döring
Anzeige
Böhlen

Das Kulturhaus bekommt im laufenden Kalenderjahr von der Stadt Böhlen mehr Geld. Das hat der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung mit Beschluss des Haushaltsplans abgesegnet. Die Erhöhung der Zuwendung wiederum bedeutet für Christiane Fuhrmann, die Geschäftsführerin des Hauses, dass sie eine zusätzliche halbe Stelle schaffen kann.

Projektförderung erhöht den Personalaufwand

„Und die ist auch dringend notwendig“, macht Fuhrmann deutlich. Bereits im Dezember hatte sie beim Stadtrat um Zustimmung für zusätzliches Personal für das Haus geworben. Hintergrund ihres Wunsches sei vor allem die Umsetzung der Förderbedingungen des Kulturraumes Leipziger Raum gewesen. Hatte das Kulturhaus bislang als Institution Fördergelder bekommen, wurde Anfang 2017 auf projektbezogene Förderung umgestellt. Was bedeutet, „dass der Personalaufwand deutlich gestiegen ist in Hinblick auf Organisation, Durchführung und Nachbereitung der Veranstaltungen“.

Detlef Horbach, Techniker im Kulturhaus Böhlen, ist seit 25 Jahren dabei. Quelle: Julia Tonne

Derzeit gehören fünf Kräfte zum Team des Kulturhauses, davon haben drei eine volle Stelle. Fuhrmann will mit der zusätzlichen Kraft vor allem den Bühnentechniker Detlef Horbach entlasten. Der ist seit nunmehr 25 Jahren an Bord des Hauses und bei sämtlichen Veranstaltungen rund um die Uhr vor Ort. „Zuständig wird der neue Mitarbeiter unter anderem für Wartungsarbeiten, technischen Umbau, die Betreuung bei Veranstaltungen und auch Grünpflege der Außenanlagen sein“, erläutert Fuhrmann.

Ausschreibung erst nach Genehmigung des Böhlener Haushalts

Ausgeschrieben werden könne die Stelle jedoch erst in einigen Wochen, da die Landesdirektion den Haushalt der Stadt zunächst genehmigen müsse. „Das alles stemmt Herr Horbach mit einem unglaublichen Kraftaufwand“, macht die Geschäftsführerin deutlich. Allerdings seien „die Vorgaben des Arbeitszeitgesetzes, des Arbeitsschutzes und der Arbeitssicherheit nur mit größter Anstrengung einzuhalten gewesen“, was die weitere Stelle zwingend notwendig mache.

Kabarett wird stark nachgefragt

Aller Voraussicht nach könne der neue Mitarbeiter oder die Mitarbeiterin im Frühsommer die Stelle antreten. Heißt: Die Feier mit Tanz in den Mai am 30. April und die Maifeier am darauffolgenden Tag kann er oder sie noch nicht mitgestalten. Doch Gelegenheiten gibt es in absehbarer Zeit genug. So ist die Musikschule Ottmar Gerster am 3. Juni wieder mit der Tanzparty „Let`s dance“ zu Gast, nach den Sommerferien geht es im Programm Schlag auf Schlag. Um nur einige Veranstaltungen zu nennen: Die Akademixer sind im Oktober mit „Ich hab Rücken oder: Schrottwichteln in der Yogagruppe“ zu Gast, im Dezember kommen „Der Traumzauberbaum und Josefine, die Weihnachtsmaus“ nach Böhlen.

Laut Fuhrmann hätten in den vergangenen Monaten vor allem die Kabarett-Abende zahlenmäßig zugenommen, was schlicht an der großen Nachfrage liege. „Wir mussten schon mehrmals vom kleinen auf den großen Saal ausweichen, weil deutlich mehr Karten verkauft wurden als angedacht“, sagt sie. Was zukünftig noch mehr in den Fokus rücken solle, seien Theateraufführungen für Kinder. Den ersten Schritt gibt es schon in dieser Woche, die Landesbühnen Sachsen spielen derzeit für die Grundschüler aus der Region. „Und was mir immer noch vorschwebt, ist eine Kindertheatergruppe, die hier im Haus proben könnte“, sagt Fuhrmann.

Benefizkunstauktion hat Premiere

Am morgigen Sonnabend erlebt das Kulturhaus übrigens eine Premiere. Erstmals ist Michael Ulbricht, Inhaber des Leipziger Buch- und Kunstantiquariats, vor Ort, um während einer Benefizkunstauktion Werke der Leipziger Schule unter die Besucher zu bringen. Beginn ist um 17 Uhr, einen Teil des Erlöses bekommt der Nachwuchs der Böhlener und Großdeubener Feuerwehr. Kombiniert wird die Auktion mit der Böhlener Premiere von „Schmitt singt Jürgens – die Udo-Show“, bei der Martin Schmitt gemeinsam mit Big Band auf der Bühne steht.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Probleme im Rettungsdienst hat der Landkreis Leipzig gegenüber der Aufsichtsbehörde angezeigt. Freiwillige Feuerwehren werden häufiger alarmiert, um übergewichtige Patienten zu transportieren oder Türen aufzubrechen. Außerdem seien Rettungswagen des Kreises zunehmend im Leipziger Stadtgebiet unterwegs und würden in der Region fehlen, so Landrat Henry Graichen.

19.03.2018

Die Stadt Borna will sich am bundesweiten Projekt D115 beteiligen. Damit erhalten auch Anrufer aus Borna Auskünfte aus Servicecentern, ohne sich direkt an die Verwaltung vor Ort wenden zu müssen.

16.03.2018

Der mit Altlasten verseuchte Boden unter dem Chemiewerk Böhlen ist nicht zu sanieren. Mit Horizontalfilterbrunnen soll jetzt versucht werden, den Abfluss des verseuchten Grundwassers in einen künftigen Tagebausee zu verhindern.

18.03.2018
Anzeige