Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kulturverein Böhlen lässt sich zum Geburtstag verwöhnen

Mitglieder feiern Kulturverein Böhlen lässt sich zum Geburtstag verwöhnen

Der Kulturverein Böhlen ist gerade 25 Jahre alt geworden. Doch statt wie üblich ein eigenes Programm auf die Beine zu stellen, haben sich die insgesamt 140 Mitglieder selbst einmal verwöhnen lassen: unter anderem mit einer Kerzen- und einer Zaubershow.

Anstoßen auf 25 Jahre Kulturverein Böhlen. Die Mitglieder hatten für die Feier kein eigenes Programm auf die Beine gestellt, sondern ließen sich selbst einmal verwöhnen.

Quelle: Barbara Lehmann

Böhlen. Das ganze Jahr über sind die einzelnen Gruppen und Zirkel des Böhlener Kulturvereins unterwegs, um anderen mit ihren Auftritten eine Freude zu machen. Ob Orchester, Puppentheater oder Tanz: In den Kalendern der insgesamt 140 Mitglieder gibt es reihenweise Termine. Zu seinem 25. Geburtstag hat es sich der Verein aber nicht nehmen lassen, sich von anderen einmal „bespaßen“ zu lassen. „Sonst sind wir immer für andere da, diesmal lassen wir uns verwöhnen“, hatte die Vereinsvorsitzende Karla Schimmel bereits bei den Planungen für die Party erklärt.

Am Samstagabend dankte sie während der Feier vor allem dem Durchhaltevermögen der Mitglieder, den Sponsoren und Spendern des Vereins sowie der Stadt und der Kulturbetriebs GmbH, die es nach wie vor ermöglichen, dass die Gruppen das Kulturhaus kostenlos für Training, Übungsstunden und Treffen nutzen können. „Die Bedingungen hier im Haus sind hervorragend“, machte Schimmel deutlich. Jeder Zirkel habe sein Domizil, könne zudem Konzerte geben, Aufführungen oder Ausstellungen zeigen.

Böhlens Bürgermeister Dietmar Berndt (parteilos) würdigte in seiner Gratulation die jahrzehntelange Arbeit des Vereins. „Kultur ist ein wichtiger Teil der Bildungsaufgabe, und die Aufgabe des Vereins ist es wiederum, Nachwuchs für die Gruppen zu gewinnen.“ Genau das versucht der Verein zuweilen vergeblich. Sowohl das Blasorchester und die Puppenbühne als auch der Klöppelzirkel suchen engagierte Musiker, Theaterspieler und handarbeits-freudige Mitglieder. Leider bisher ohne Erfolg. Anders hingegen sieht es unter anderem bei der Seniorentanzgruppe und bei der jugendlichen Tanzgruppe aus. Hier können sich die Leiter nicht über mangelndes Interesse beklagen.

Während der Geburtstagsfeier nutzten die Gäste die Möglichkeit, eine vom Kulturhaustechniker Detlef Horbach zusammengestellte Bildergalerie zu sehen, zudem flimmerten in einer „Endlosschleife“ verschiedene Auftritte der Gruppen über eine Leinwand. Und das Verwöhnprogramm? Das bot neben einer Kerzenperformance von Gerd Vogel unter anderem eine Zaubershow von Jan Vorg und Musik von DJ Steph.

Von Julia Tonne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr