Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Kultusamtsleiter im Landkreis Leipzig nicht mehr automatisch Kultursekretär
Region Borna Kultusamtsleiter im Landkreis Leipzig nicht mehr automatisch Kultursekretär
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 30.09.2017
Im Bornaer Landratsamt werden die Geschäftsbereiche der Beigeordneten neu geordnet. Quelle: Thomas Kube
Anzeige
Landkreis Leipzig



.

Der Kreistag beauftragte den Verwaltungschef nunmehr damit, die Abläufe zu effektivieren. Die Personalstruktur des Zweckverbandes Kulturraum Leipziger Raum soll von der Landkreisverwaltung getrennt und der Chefposten im Kultursekretariat zum 1. Januar 2018 neu besetzt werden. Gleichzeitig greift eine weitere Änderung: Das Sachgebiet Hochbau und Liegenschaften, bislang im Aufgabenbereich des Ersten Beigeordneten Gerald Lehne (CDU) verortet, wird in den Bereich der neuen Zweiten Beigeordneten Ines Lüpfert (parteilos) wechseln. Das derzeitige Kultusamt würde damit zum Liegenschafts- und Kultusamt erweitert.

„Der Landkreis ist Eigentümer von über 100 Liegenschaften, neben neun Schulen und zwei Museen handelt es sich um eine Reihe von Verwaltungsgebäuden“, heißt es dazu aus der Kreisbehörde. Derzeit würden die Aufgaben teilweise in mehreren Ämtern bearbeitet. Die neue Struktur soll dies in einem Amt bündeln. „Verwaltung und Unterhaltung der Liegenschaften sowie die Organisation von Baumaßnahmen können wir so optimieren“, erklärt der Kreischef zum Anliegen. Insbesondere in einem Gebiet – der Betreuung der kreiseigenen Schulen – erhofft man sich daraus Synergieeffekte. Zum neuen Liegenschafts- und Kultusamt gehören demnach die Sachgebiete Liegenschaften, Schulverwaltung sowie ÖPNV/Schülerbeförderung. Das Amt für Straßenbau setzt sich aus den Sachgebieten für Planung und Bau von Kreisstraßen sowie Betrieb und Unterhaltung von Kreisstraßen einschließlich Straßenmeistereien zusammen.

Von Simone Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Laura Arnold, Rick Schenk und Eric Pechstein sind die Neuen in der Bornaer Stadtverwaltung. Sie werden im Rathaus zu Verwaltungsfachangestellten für Landes- und Kommunalverwaltung ausgebildet. Die drei jungen Leute senken zugleich den Altersdurchschnitt in der Stadtverwaltung.

27.09.2017

Weil die Sätze in Leipzig wie im Landkreis gleich sind, wechseln Honorarkräfte der beiden Musikschulen in Wurzen und Borna im Zweifelsfalle eher nach Leipzig. So gibt es mittlerweile keinen Gitarrenlehrer mehr in Geithain. Ein Problem, das am Ende die Politik lösen muss.

30.09.2017

Kitzscher kann die Oberschule sanieren. Die Stadt erhielt einen Fördermittelbescheid über die stolze Summe von reichlich 2,2 Millionen Euro. Zwar steht die Verwaltung jetzt mächtig unter Druck, und es muss bei laufendem Betrieb gebaut werden, doch in Stadt und Schule überwiegt die Freude.

28.02.2018
Anzeige