Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
LVZ-Leser spenden 3220 Euro für den Nachwuchs des Bornaer Sportvereins

Vereinsvorstand ist beeindruckt LVZ-Leser spenden 3220 Euro für den Nachwuchs des Bornaer Sportvereins

Die LVZ-Spendenaktion „Ein Licht im Advent“ hat einen krönenden Abschluss gefunden. Die Nachwuchsmannschaften des Bornaer SV können etwas beruhigter ins neue Jahr blicken. Denn mit den 3220 Euro, die von LVZ-Lesern nach dem Einbruch ins Witznitzer Sportobjekt gespendet wurden, sind die Sorgen des Vereins um einiges kleiner geworden.

So sieht Stolz, Freude und vor allem Dankbarkeit bei den Fußballern der D- und E-Jugend des Bornaer SV 91 aus. LVZ-Redaktionsleiter Thomas Lieb (hinten, 4.v.l.) und Vereinsvorsitzender des BSV, Ingo Dießner (47), bedanken sich bei allen Spendern.

Quelle: Andreas Döring

Borna. „Danke! Danke! Danke!“ – die Nachwuchsabteilung des Bornaer SV ist tief beeindruckt. 3220 Euro haben die LVZ-Leser für die jüngsten Sportler zur Aktion „Ein Licht im Advent“ gespendet. Geld, das dem Verein helfen soll, die Schäden zu verkraften, die durch einen Einbruch im vergangenen September entstanden sind. Sportgeräte, die Rasenmäher sind damals verschwunden – hinzu kam der Sachschaden, den die Täter hinterlassen hatten. „Das war ein schwerer Schlag für uns. Unsere Pläne, das Witznitzer Sportobjekt perspektivisch zur dauerhaften Trainingsstätte für die Nachwuchs-Fußballer auszubauen, waren damit stark gefährdet. Jetzt – und vor allem nach der Unterstützung durch die LVZ und ihren Lesern – haben wir unsere Zuversicht wiedergefunden“, erklärte Vereinsvorsitzender Ingo Dießner. Verbunden mit der großen Dankbarkeit an die Spender.

Denn: und das sei ein positiver Nebeneffekt der Spendenaktion gewesen, habe die begleitende Berichterstattung dem Verein zusätzliche Aufmerksamkeit beschert. Und die sei für den Fortbestand der Trainingsstätte Witznitzer Straße besonders für die allerjüngsten Sportler von größter Bedeutung. „Wir sind von vielen auf unsere Arbeit angesprochen und darin bestärkt worden. Wir haben wieder stärkeren Zuwachs in den Kindermannschaften und es ist langfristig sinnvoll, neben dem gut ausgelasteten Harbig-Stadion ein zweites Areal für den Nachwuchs vorzuhalten, der auch andere Trainingsbedingungen braucht, als die Erwachsenen“, weiß Vize-Vereinschef Sebastian Pscherer. „Als lokale Tageszeitung hat die LVZ natürlich eine viel größere Möglichkeit auf unser Dilemma aufmerksam zu machen. Die vielen Spender von großen und kleinen Summen zeigen uns, dass man in und um Borna nicht allein gelassen wird, wenn Not am Mann ist“, freut sich der Vorstand.

Michael Weiß vom Männerchor Eula mit der Spendenbüchse

Michael Weiß vom Männerchor Eula mit der Spendenbüchse.

Quelle: Privat

Viele Leser haben geholfen. Zahlreiche Einzelspenden sind eingegangen, aber auch eigene Initiativen sind im Rahmen der Aktion entstanden. Sei es der Glühweinverkauf des Gewerbevereins Borna auf dem Weihnachtsmarkt, dessen Erlös zu Teilen dem Sportverein zugute kommt. Oder spontane Spendenaktionen wie vom Männerchor Eula. „Dem Bornaer SV zu helfen, lag uns sehr am Herzen“, sagt der stellvertretende Chorchef Michael Weiß. Er und seine Mitsänger veranstalteten mit dem Frauenchor Kitzscher im Vereinshaus des Bornaer Ortsteils ein Weihnachtskonzert und ließen die Spendenbüchse herum gehen. Stattliche 232 Euro kamen zusammen, ein Privatmann rundete auf 250 Euro auf. „Unsere Kinder und Enkel trainieren beim BSV, aus Dankbarkeit für die tolle Arbeit dort wollten wir auf diese Weise auch einen kleinen Beitrag leisten“, meinte der Sänger – und hofft, dass die Fußballer bald wieder ohne finanzielle Sorgen kicken können.

Auch wenn noch nicht alles geschafft ist. „Aber wir können mit dem Geld jetzt wieder ein ganzes Stück weiterarbeiten“, so Dießner. Die Spender hätten ein großes Herz für kleine Fußballer bewiesen. „Es ging um unsere Kinder, denen wir in ehrenamtlicher Arbeit versuchen Spaß und Freude an der Bewegung im Freien und Werte wie Fairness, Teamgeist und Zielstrebigkeit zu vermitteln. Wir möchten uns als Bornaer Sportverein bei jedem einzelnen Spender herzlichst bedanken. Jede Spende kommt zu 100 Prozent der Sicherstellung des Trainingsbetriebes im Witznitzer Sportobjekt zugute“, verspricht der Vereinsvorstand, der auf diesem Weg allen LVZ-Lesern und besonders den Spendern eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Jahr 2017 wünscht.

Alles zur LVZ-Spendenaktion „Ein Licht im Advent“ lesen Sie im Internet unter www.lvz.de/spendenaktion

Von Thomas Lieb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.10.2017 - 14:29 Uhr

Kreisliga A (West): Borna II/Eula braucht für 2:0-Erfolg in Kitzscher reichlich Anlauf

mehr
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr