Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Landkreis: 13 Ärzte mehr im Blick
Region Borna Landkreis: 13 Ärzte mehr im Blick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:44 02.03.2010
Anzeige
Borna/Dresden

Die Bevölkerung schrumpft und wird gleichzeitig viel älter. „Über-60-Jährige gehen laut Statistik dreimal mehr zum Arzt als die Jüngeren“, sagt Ingo Mohn, Sprecher der KV-Landesgeschäftsstelle in Dresden. Deshalb müsse die Bedarfsplanung angepasst werden. Die regelt, wie viele Mediziner in einer Region arbeiten dürfen.Im Landkreis Leipzig sind es laut Plan 173 Hausärzte – und genau so viele gibt es derzeit auch. Wenn ein junger Mediziner also eine Praxis in Borna, Grimma oder Kohren-Sahlis eröffnen will, darf er das nicht. „Die Realität spricht eine andere Sprache“, sagt Mohn. „Wir brauchen mehr Ärzte, wir bekommen regelmäßig Hilferufe aus den Kommunen.“Schon seit einigen Jahren mache sich die KV dafür stark, mit einem Demografiefaktor auf die veränderte Altersstruktur zu reagieren. Im Mai finde die nächste große Sitzung mit allen Beteiligten statt. Der KV-Sprecher hofft dort auf einen Durchbruch. Knackpunkt sind die Kosten, aber: „Wenn ich eine bessere Versorgung möchte, muss ich nun mal mehr dafür bezahlen.“Die Genehmigung der zusätzlichen Ärzte ist aber nur der erste Schritt. Denn Sachsen fehlt der Medizinernachwuchs. Die meisten Hausärzte sind zwischen 50 und 70 Jahre alt. Viele suchen vorm Ruhestand händeringend einen jungen Nachfolger. Mohn: „Das kommt leider immer öfter vor.“ Nicht selten ruft bei ihm ein Bürgermeister an und bittet darum, ihm doch einen Arzt zu schicken. In großen Städten sei es nicht ganz so schlimm, der Patient steigt im Notfall in die Straßenbahn und fährt zwei Haltestellen zur nächsten Praxis. Doch in kleinen Orten gebe es dann plötzlich gar keinen Mediziner mehr und vielleicht nicht mal eine regelmäßige Busverbindung in die nächste Stadt.Die KV kann die jungen Allgemeinmediziner nicht aus dem Hut zaubern, probiert aber neue Wege.

Claudia Carell-Domröse

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Er kam, lächelte und siegte: Der Leipziger Mirko Böttger wird am 21. März seinen großen Musical-Auftritt haben. Mit den Profis steht er im „Muscial Fieber“ im Großen Saal des Kultur- und Kongresscenters Böhlen auf der Bühne.

02.03.2010

Er schreibt mit seinen schweren Warmblütern „Filmgeschichte“. Denn der Wahl-Oelzschauer Jochen Gebhardt ist mit seinen Vierbeinern oft gefragt, wenn Pferdeszenen gedreht werden.

02.03.2010

In Regis-Breitingen müssen sich die Bewohner ab sofort wieder auf regelmäßiges Sirenengeheul einstellen. Ab Mittwoch wird wöchentlich wieder ein Probealarm mit der neu ausgerüsteten Alarmierungstechnik stattfinden.

02.03.2010
Anzeige