Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Landkreis Leipzig erhöht Mindestabgabemenge Sperrmüll auf 50 Kilo

Müllentsorgung Landkreis Leipzig erhöht Mindestabgabemenge Sperrmüll auf 50 Kilo

Ein technisches Problem in den zehn Wertstoffhöfen des Landkreises Leipzig kommt seit Januar den Verbrauchern zu Gute. Die Waagen, mit denen die abgelieferten Mengen gemessen werden, sind auf eine Mindestlast von 50 Kilo geeicht. Die jährliche kostenfreie Abgabemenge wird auf 150 Kilo pro Einwohner erhöht.

Der Geschäftsführer der Kommunalentsorgung Landkreis Leipzig GmbH (Kell), Jens Adam, am Wertstoffhof Groitzsch.

Quelle: Thomas Kube

Borna . Wer Sperrmüll auf einem der zehn Wertstoffhöfe des Landkreises Leipzig abliefert, sollte ab sofort seinen Kofferraum oder Handwagen vollpacken: Mindestens 50 Kilogramm sollen ab sofort auf die Waage – beziehungsweise werden für den, der den Sperrmüll anliefert, notiert. Die 100 Kilogramm, die jeder Einwohner bisher im Jahr kostenlos abgeben konnte, wären da mit zwei Besuchen schon erreicht. Das Limit wird deshalb jetzt auf zumindest 150 Kilogramm pro Kopf und Jahr heraufgesetzt – „damit es einen gewissen Ausgleich gibt“, sagt Jens Adam, Geschäftsführer der Kommunalentsorgung Landkreis Leipzig GmbH (Kell). Die Änderung, die der Kreistag mit einer überarbeiteten Satzung bereits im Herbst beschloss, hat einen schlichten Grund: die Präzision der auf den Höfen eingesetzten Waagen. „Deren Mindestlast liegt bei 50 Kilogramm, darauf hat uns das Eichamt ausdrücklich hingewiesen“, so Adam. Um gesetzeskonform zu handeln, habe man sich zu dieser Änderung entschlossen.

Die Alternative wäre gewesen, überall eine zweite Waage aufzustellen für kleinere Sperrmüll-Mengen. Doch das hätte das ganze Prozedere verkompliziert und die Abläufe für die Kunden verlängert, sagt der Geschäftsführer. Deshalb habe man sich für die Neuregelung und das erweiterte Gratis-Limit entschieden. Wer über die 150 Kilogramm hinaus liefere, zahle pro Kilogramm 16 Cent.

Seit 2012, mit der Vereinheitlichung der Abfallerfassung im fusionierten Landkreis, betreibt die Kell zehn Wertstoffhöfe nach einem einheitlichen System. Das habe sich als leistungsfähig und in der Fläche als ausreichend erwiesen. „Die Höfe werden intensiv genutzt. Gerade zwischen Weihnachten und Neujahr war noch einmal ordentlich Betrieb“, sagt Adam. Die Annahmestellen seien gut ausgerüstet. Allerdings gehe der vom Gesetzgeber vorgezeichnete Weg hin zu einer immer differenzierteren Erfassung. Schon jetzt würden Alt-Kunststoffe und Holz vom übrigen Sperrmüll getrennt, würden Elektrogeräte getrennt erfasst: Kühlschränke, Waschmaschinen, Kleingeräte, Bildschirme.

Ab 1. Februar können private Haushalte auch Nachtspeicheröfen und ausgediente Photovoltaik-Module kostenlos abgeben – allerdings nur am Standort in Cröbern, was, sagt der Geschäftsführer, bei dem zu erwartenden eher geringen Aufkommen handhabbar bleiben sollte. Bei den meisten anderen Wertstoffhöfen wären einer baulichen Erweiterung, um noch genauer separieren zu können, Grenzen gesetzt.

Von Ekkehard Schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr