Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Landkreis Leipzig will mit LED-Leuchten und Elektroautos punkten
Region Borna Landkreis Leipzig will mit LED-Leuchten und Elektroautos punkten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 31.03.2017
LED-Lampe. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Borna/Grimma

Es sind auf den ersten Blick eher kleine Schritte, wenn etwa herkömmliche Glühlampen gegen moderne LED-Leuchten ausgetauscht werden. Aber es ist ein Beitrag zum weltweiten Klimaschutz, dem sich jetzt auch der Landkreis Leipzig verstärkt widmen will. Der Landkreis nimmt an der Nationalen Klimaschutzinitiative teil, die das Bundesumweltministerium im Jahr 2008 auf den Weg gebracht hat. Dabei steht der Kreis erst am Anfang, sagt Landrat Henry Graichen (CDU). Die ersten Weichen in diese Richtung wurden aber bereits vor sechs Jahren bei der Festschreibung des aktuellen Kreisentwicklungskonzeptes gestellt, sagt Gesine Sommer, die Leiterin der Stabsstelle des Landrates Wirtschaftsförderung/Kreisentwicklung.

Den letzten Impuls für die verstärkte Förderung der Bemühungen um den Klimaschutz auch im Leipziger Land und im Muldental gab es bei einem Besuch im Landkreis Marburg-Biedenkopf, einer Paten-Region der Leader-Region Leipziger Muldenland. „Ein Erfahrungsaustausch“, so Sommer, bei dem die Vertreter des sächsischen Landkreises mitbekamen, wie Klimaschutz vor Ort aussehen kann. „Das geht bis hin zur Nahwärmeversorgung in kleinen Dörfern.“ Konkret etwa in einem Dorf mit vielleicht 150 Einwohnern, in dem die benötigte Energie vor Ort hergestellt wird.

Inwieweit derartige Projekte auf den Landkreis Leipzig übertragbar sind, ist offen. Dennoch, machen Graichen und Fachfrau Sommer klar, gibt es eine Menge Ansatzpunkte, um auch zwischen Groitzsch und Grimma klimafreundlicher zu agieren. Zum Beispiel in kreiseigenen Liegenschaften wie Berufsschulen und Turnhallen, in denen die Innenbeleuchtung ausgetauscht wird, so dass dort künftig LED-Leuchten zum Einsatz kommen sollen. Oder dadurch, dass etwa austretende Gase in der Deponie Cröbern aufgefangen und genutzt werden. Und natürlich gehört auch die Elektromobilität dazu, der sich Landrat Graichen schon verschrieben hatte, als er noch Bürgermeister von Neukieritzsch war. Immerhin verfügt die Landkreisverwaltung über 17 eigene Fahrzeuge, die etwa zwischen Borna und Grimma oder auch von der Kreisstadt nach Leipzig oder Dresden unterwegs sind. Dieser Fuhrpark könnte zumindest in Teilen umgerüstet werden.

Nicht zuletzt sollen Unternehmen dafür sensibilisiert werden, Möglichkeiten zum Klimaschutz zu nutzen – etwa Betriebe, die viel Strom verbrauchen oder Wärme freisetzen.

Seitens des Bundesumweltministeriums heißt es, dass es möglich sei, durch den Einsatz von LED-Leuchtmitteln mindestens 50 Prozent der Stromkosten einzusparen. Dem diene auch die so genannte Kommunalrichtlinie, mit der entsprechende Investitionen gefördert werden so wie es bisher mit 7000 Projekten geschehen ist. Derzeit wird die Kommunalrichtlinie in etwa der Hälfte aller 295 deutschen Landkreise angewandt. Unter der Überschrift „Landkreise in Führung“ werden Landkreise, die sich bereits seit längerem dem Thema Klimaschutz widmen, mit anderen Kreisen zusammengebracht, die in dieser Hinsicht bisher weniger aktiv waren.

Das gilt auch für den Landkreis Leipzig. Der Landkreis will noch bis Ende des Monats entsprechende Fördergelder beantragen. Mit einer Bewilligung rechnet Gesine Sommer in fünf Monaten.

Von Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dank der riesigen Spendenbereitschaft von Vereinen, Privatpersonen und der LVZ konnte der Bornaer SV 91 die letzten Spuren des Einbruchs beseitigen. Doch die neuen Rasenmäher stehen jetzt an anderer Stelle, Trainingsmaterialien werden mit nach Hause genommen.

28.03.2017

Am Wochenende wird das Stadtkulturhaus in Borna zur Musical-Bühne, Jugendliche der Dinterschule führen Andrew Lloyd Webbers „Cats“ auf. Ein Stück, das es von den Texten und der Choreographie in sich hat. Doch der Musicaldarstellerin Kristin Nicolai ist es gelungen, aus den einzelnen Schauspielern ein Ensemble zu machen.

28.03.2017

Bei einem Unfall im Groitzscher Ortsteil Methewitz (Kreis Leipzig) ist am frühen Dienstagmorgen eine Autofahrein schwer verletzt worden. Die Frau war aus bisher ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen und gegen ein massives Buswartehäuschen geprallt.

28.03.2017
Anzeige