Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Landwirtschaftsbetriebe im Leipziger Land haben kein Nachwuchsproblem
Region Borna Landwirtschaftsbetriebe im Leipziger Land haben kein Nachwuchsproblem
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:01 08.03.2018
Yvonne Kern, die Geschäftsführerin Kreisbauernverband Borna/Geithain/Leipzig. Quelle: Andreas Döring
Landkreis Leipzig

In der Regel sind sie auf dem Lande groß geworden. Die jungen Leute, die nach der Schule eine Ausbildung in einem Landwirtschaftsbetrieb beginnen. „Da kommen nur wenige Leute aus der Stadt“, sagt Yvonne Kern. Die Geschäftsführerin des Kreisbauernverbandes Borna/Geithain/Leipzig muss es wissen. Schließlich vertritt ihr Verband mehr als 70 Landwirtschaftsbetriebe, die immerhin 60 Prozent der vorhandenen Flächen im Leipziger Land landwirtschaftlich nutzen.

Existenz der Betriebe gesichert

Ein Nachwuchsproblem wie im Handwerk gebe es bei den Landwirten nicht. Deshalb stehe auch die Existenz einzelner Betriebe wie etwa im Handwerk nicht in Frage. Deshalb sei es auch keineswegs so, „dass die Unternehmen auf Vorrat ausbilden“, sagt Yvonne Kern. Dass es zu viele Interessenten für eine Ausbildung in einem Agrarunternehmen geben würde, lasse sich aber auch nicht sagen.

Betriebe wählen Lehrlinge bewusst aus

Die Betriebe seien durchaus wählerisch bei der Auswahl des Nachwuchses. Schließlich bekomme, wer in der Landwirtschaft arbeitet, durchaus auch Werte in die Hand. Maschinen etwa, die Geld kosten. Die Kreisbauernverbands-Geschäftsführerin betont zudem, dass es sich bei landwirtschaftlichen Berufen heutzutage keineswegs um Jobs handelt, bei denen jemand vor allem im Stall arbeite. Die Arbeit sei in körperlicher Hinsicht leichter geworden.

Von Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Urmitglieder der legendären Band Ton, Steine, Scherben werden in diesem Jahr im Kulturpark Deutzen zu hören sein. Ansonsten bietet das Jahresprogramm viel Abwechslung zwischen Festivals, Kleinkunst und Familienunterhaltung.

11.03.2018

Im Falle eines Blackouts fährt die gesamte Dow-Anlage in Böhlen herunter, viele Dinge, für deren Herstellung hier die Grundstoffe hergestellt werden, können dann knapp werden. Ein Ab- und wieder Anschalten der Anlage würde außerdem geraume Zeit in Anspruch nehmen.

11.03.2018

Der Stadtrat von Kitzscher hat die Planungsleistungen für einen Aufzug am Gebäude der Oberschule vergeben. Zuvor hatten einige dessen Notwendigkeit angezweifelt

11.03.2018