Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Laut und unwiderstehlich - der 46. Groitzscher Karnevalsumzug
Region Borna Laut und unwiderstehlich - der 46. Groitzscher Karnevalsumzug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:03 06.03.2011
Anzeige
Groitzsch

"

Der kleine Hund nahe dem Groitzscher Markt ahnt noch nicht, was ihn gleich erwartet. Sicher im Arm seines Frauchens, beobachtet er am frühen Nachmittag, wie unzählige Karnevalisten und Helfer den großen Festumzug vorbereiten. Unweit davon ist schon die Guggemusik zu hören. Nicht mehr lange, und es wird richtig laut werden.

Groitzsch. Ein Karnevalsumzug an einem Sonntag bei Sonnenschein lohnt sich. Als einen Kracher hat Zugmarschall Dirk Hoffmann vom Groitzscher Carneval Club (GCC) die gestrige 46. Auflage in der Schusterstadt bezeichnet: „Die Straßen brechend voll und alle Schausteller sehr zufrieden."

Ebenfalls früh dran ist Heidi Schütze aus Lucka. Sie freut sich auf einen schönen Karnevalsumzug. „Ich bin extra vorbeigekommen, um meiner kleinen Enkelin zu zeigen, was in Groitzsch zur Faschingszeit los ist", sagt sie. Roland Scholz und Walter Thamm vom GCC waren am Sonnabend schon beim Pegauer Umzug dabei, haben aber den Stimmungskater zu Hause gelassen. Auch Jenny Rettschlag und Lisa-Marie Holland von der Prinzengarde des GCC freuen sich auf Spaß und gute Laune auf der Bühne. Doch bevor sich die Hofstaaten des Groitzscher Carneval Clubs und des Carnevalsvereins „Schnaudertaler Burgnarren" (CSB) präsentieren dürfen, spielen erst einmal die Blablös aus Pegau ein buntes Programm von „In Zaire" bis hin zu „The Lion sleeps tonight". Sogar ein orangefarbenes Susafon gehört zur Besetzung. Trompeterin Lena Thiel ist seit einem Jahr dabei und spielt nach Noten, während Anne Mißbach am Schellenkranz lachend gesteht, dass sie das nicht können muss. Danach zeigen sich das kleine und große Groitzscher Prinzenpaar auf der Bühne. Sie erhalten von Bürgermeister Maik Kunze den symbolischen Rathausschlüssel. Prinz Robert singt seine Rede im Stile Udo Jürgens‘: „Ich war noch niemals Prinz von Groitzsch." Mehrere Hundert Menschen haben sich mittlerweile auf dem Markt versammelt, auch um einen Blick auf Burggraf Heiko vom CSB zu werfen, der sich mit dem Namenszusatz „Der Unwiderstehliche" schmückt. Mit der Vereinsfahne vornweg, startet der 46. Groitzscher Karnevalsumzug, und Tausende Schaulustige verteilen sich auf der Strecke, die durch die Stadt zurück zum Marktplatz führt. Insgesamt 65 Wagen mit Luftballons, einer Barock-Orgel, dem E10-Reservetank und sogar dem schottischen Monster Nessie machen sich auf den Weg. Sie werden begleitet von Spielleuten, Ratten, Sandmännchen, Möhren, farbenfrohen Hirschen sowie den Rufen „Groitzsch oho" und „Wiprecht hellau".

Derweil hat der Groitzscher Steve Helm von der einheimischen Feuerwehr mit vielen anderen Helfern dafür gesorgt, dass kein Fahrzeug das bunte und lustige Treiben stört. Bleiben nur noch das Konfettizählen und die lange Party danach.

Sina Meißgeier

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seinem Ruf als Hochburg der Narren ist Pegau am Sonnabend wieder vollauf gerecht geworden. Beim 47. Umzug bestaunten laut Pegauer Karnevalsklub 25 000 Besucher 73 Fuß- und Wagengruppen in fantastischen Kostümen und Gestaltung.

06.03.2011

Pegau. Alles andere als angeschnallt, aber guter Dinge waren die knapp 700 frechen Weiber, die am Donnerstagabend die Schlosshalle Pegau nach problemlosen Boarding in ihre Gewalt gebracht hatten.

04.03.2011

[image:phpeQ2wP820110304160110.jpg]
Groitzsch. So lecker süß und fruchtig wie eine „Grüne Wiese" mit extra viel Schuss schmeckte am Donnerstagabend die Weiberfastnacht im Kulturhaus Großstolpen.

04.03.2011
Anzeige