Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Lebenshilfe in Borna weitet Angebote aus
Region Borna Lebenshilfe in Borna weitet Angebote aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:36 20.10.2018
Eine Presse zur Herstellung von Folien für Wärmetauscher ist in Zedtlitz eingetroffen. Die Lebenshilfe ist mindestens europaweit der einzige Hersteller. Quelle: Julia Tonne
Borna

Für Senioren, die einen Pflegegrad und damit Anspruch auf den Entlastungsbetrag von 125 Euro pro Monat haben, gibt es künftig in Borna zahlreiche Freizeitmöglichkeiten: Kochen und Kinoausflüge stehen genauso auf dem Plan wie Bowling und Bastelnachmittage. Die Lebenshilfe Borna hat kürzlich die Betriebserlaubnis für sogenannte niedrigschwellige Angebote bekommen und startet jetzt mit den ersten Aktivitäten. Damit begibt sie sich auf ein bislang unbekanntes Terrain.

Verein bietet zahlreiche Möglichkeiten

„Jeder mit einem Pflegegrad erhält dieses monatliche Entlastungsbudget und kann damit Angebote zur Unterstützung im Alltag finanzieren“, erklärt Uwe Drechsler, Geschäftsführer der Lebenshilfe. Und genau an der Stelle greife der Verein ein und biete zahlreiche Möglichkeiten. Die Betreuung der Pflegebedürftigen würden Förderer und Freiwillige übernehmen, die schon jetzt mit der Lebenshilfe zusammenarbeiten. Um sämtliche Angebote und die Nachfrage zu koordinieren, hat der Verein zudem eine weitere Stelle geschaffen. Evelyn Meiling ist ab sofort für diesen Zweig zuständig.

Senioren kommen unter Leute

Die Angebote – vom Schwimmbadbesuch über Backseminare bis hin zu Sportstunden – kosten zwischen zehn und 31,25 Euro pro Stunde, wobei der Höchstsatz nur bei einer 1:1-Betreuung anfällt. „Beispielsweise dann, wenn ein Betreuer mit einem Pflegebedürftigen schwimmen geht“, sagt Drechsler. Kämen hingegen beim Bastelnachmittag drei Stunden zusammen, seien 30 Euro fällig.

„Für viele Menschen ist das eine gute Möglichkeit, aus den vier Wänden raus zu kommen und etwas zu unternehmen“, betont der Lebenshilfe Geschäftsführer. Zumal ja auch ausreichend Gelegenheit bestehe, andere Senioren zu treffen. Anfragen zu den Angeboten und zu den Zeiten können Montag und Freitag unter der Telefonnummer 03433/778041 oder per Mail an betreuung@lebenshilfe-borna gerichtet werden.

Nachfrage nach Folien steigt – Verein kauft weitere Presse

Neuigkeiten gibt es auch aus der Außenstelle der anerkannten Werkstatt für behinderte Menschen in Zedtlitz. Hier steht seit einigen Tagen eine weitere Presse, insgesamt werden jetzt an acht Pressen Kupferfolien hergestellt. Diese wiederum werden benötigt, um Wärmetauscher zu produzieren, die in Fahrzeugen und Gebäuden zum Einsatz kommen. 45 000 Euro hat die Lebenshilfe in die Anschaffung investiert. Der Grund: Das Auftragsvolumen nimmt seit Monaten immer weiter zu. Erst im vergangenen Jahr hatte der Verein in der Werkstatt im Gewerbegebiet am Wilhelmschacht technisch aufrüsten müssen, um die Nachfrage zu decken.

Mindestens europaweit einziger Hersteller

Die enorme Nachfrage hängt mit einer Besonderheit zusammen: „Wir sind europaweit, wenn nicht gar weltweit, die einzigen, die diese Folien herstellen“, macht Drechsler deutlich. Weil aber lediglich während einer Schicht gearbeitet werden könne, müssten mehr Maschinen zur Verfügung stehen. Die Werkstattmitarbeiter werden dieser Tage angelernt, sie wechseln sich anschließend bei der Bedienung der Pressen ab. „Die Maschinen übrigens sind nicht speziell auf die Bedürfnisse von Menschen mit Handicaps zugeschnitten“, betont Drechsler. Heißt: Es erfordere Konzentration und Geschicklichkeit, damit umzugehen.

Lebenshilfe gewinnt Heimkino für Sektion Behindertensport

 Manchmal gelingt der Lebenshilfe auch etwas ohne eigenes Zutun, mit anderen Worten: Dann ist Glück mit im Spiel. Kürzlich gab es für den Verein ein Heimkino. „Wenn auch die Fußball-WM für die Deutsche Mannschaft nicht so erfolgreich war, für uns war sie es“, sagt Drechsler. Er gewann im Namen der Lebenshilfe bei einem Quiz der Brauerei Krombacher ein Heimkino mit Beamer und Leinwand.

Nützlich auch für Präsentationen des Vereins

„Die Sektion Behindertensport soll den Preis bekommen“, so der Geschäftsführer. Die Sportler hätten damit ausreichend Gelegenheit, abendliche Fußballspiele genauso zu sehen wie die Übertragung der Paralympics. Und natürlich komme das Set bei Präsentationen des Vereins zum Einsatz. „Die Lebenshilfe kann ein Heimkino gut gebrauchen, da ist es in den besten Händen“, sagt Mike Hessel, Gebietsverkaufsleiter bei Krombacher.

Sarah, Doreen und Uwe Drechsler können es kaum erwarten, das von Mike Hessel (v. r.) mitgebrachte Heimkino auszuprobieren. Quelle: Julia Tonne

Vielleicht flimmert ja, so jedenfalls ergänzt Drechsler, spätestens im nächsten Jahr eine Dokumentation der Bauarbeiten des geplantes Wohnparkes über die Leinwand.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Röthaer Safthersteller Sonnländer möchte sein Produktionswasser nicht mehr vom ZBL beziehen. Nach einem Rechtsstreit könnte der Versorger jetzt seine Satzung ändern und den Ausstieg ermöglichen.

20.10.2018

Rötha will einen Kindergarten mit 69 Plätzen bauen lassen. Betreiber wird die Diakonie. Über den Bauplatz soll der Stadtrat in zwei Wochen auf einer Sondersitzung entscheiden.

20.10.2018

Durch den heißen Sommer und den trockenen Herbst haben Landwirte im Landkreis Leipzig enorme Einbußen erlitten. Dürrehilfen des Landes und des Bundes sollen Linderung schaffen. Die Bauern kritisieren jedoch die bürokratische Hürden.

20.10.2018