Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Leipziger Schüler spenden für Pegauer Verein
Region Borna Leipziger Schüler spenden für Pegauer Verein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 19.05.2015
Ute Saß von der Werner-Heisenberg-Schule überreicht den Pegauer Karnevalisten den Spendenscheck. Quelle: Verein

Die Karnevalisten freuten sich riesig und wollen sich mit Auftritten in der Leipziger Schule bedanken.

Der Kontakt entstand über mehrere Ecken, wie Präsident Heiko Günther erzählt. Fakt ist, dass nach dem Juni-Hochwasser in der Leipziger Schule die Botschaft ankam, dass der Pegauer Verein dringend Hilfe braucht, weil sein Tanztrainingszentrum unter Wasser stand. Die Fluten hatten die Spanplatten nach oben gedrückt, der Boden war nass wie ein Schwamm, die Feuchtigkeit stieg die Wände hoch, auch Schimmel hatte sich schon gebildet. Nun stand bei den Schülern die Aktion genialsozial an. Dabei suchen sich Jugendliche für einen Tag eine Arbeit. Dafür bekommen sie Geld, das sie spenden können - und die Leipziger entschieden sich für die Karnevalisten der Elsterstadt.

"Ich war in der Schule, habe den Verein und unsere momentanen Sorgen mit dem Vereinsheim vorgestellt", berichtet Heiko Günther. Dass es so ein großer Betrag wird, hätte er damals nicht gedacht - und freut sich umso mehr für seinen Verein, der nun weiter das Trainingszentrum sanieren kann.

Fast 25 000 Euro Schaden hat das Hochwasser dort angerichtet. In den ersten drei Monaten nach der Flut war das Haus gar nicht nutzbar, 140 Tänzer mussten anderswo Trainingsmöglichkeiten suchen und wurden dabei von vielen unterstützt, so der Präsident. Inzwischen seien etwa 70 Prozent der Reparaturen erledigt. Der Fußboden wurde komplett ausgewechselt und eine Entwässerung eingebaut, so dass beim nächsten Hochwasser dort schnell reagiert werden kann. Mit Hilfe vieler Sponsorengelder und Firmenspenden konnte ein neuer Tanzbelag für 150 Quadratmeter gekauft werden. Aber immer noch stehen allerhand Arbeiten an. Die Vereinsmitglieder müssen Wände verputzen, zwei neue Türen kaufen und das "alte" Haus noch komplett sanieren. "Wir haben in all der Zeit viel Unterstützung bekommen, wofür wir uns herzlich bedanken", sagt der Präsident.

Das gilt natürlich auch für die Heisenberg-Schüler, deren Spende komplett ins Vereinsheim fließen soll. Das Dankeschön für sie ist schon konkret vereinbart. So tritt der PKK bei Fasching und Schulball in Leipzig auf. Die Pegauer werden tanzen, ihr Karnevalslied singen und auch das Kinderprinzenpaar wird mit dabei sein.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 29.11.2013
Carell-Domröse, Claudia

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Anwohner am Königsplatz, wo demnächst etwa 50 Asylbewerber untergebracht werden, sollten die Neuankömmlinge mit einer Weihnachtsfeier begrüßen. Das empfiehlt die Vorsitzende des Vereins Bon Courage, Sandra Münch.

19.05.2015

Die Rewe Markt GmbH möchte von Pegau nach Groitzsch umziehen und auf dem Grundstück Schusterstraße /Am Bahndamm einen Markt mit 1700 Quadratmeter Verkaufsfläche bauen.

19.05.2015

Der Betriebsrat des Edeka-Lagers Borna und Edeka Nordbayern-Sachsen-Thüringen haben sich gestern vor dem Arbeitsgericht in Leipzig getroffen. Grund: Der Betriebsrat wirft dem Unternehmen Altersdiskriminierung vor.

19.05.2015
Anzeige