Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Lekkerland kommt und bringt vor allem eigene Leute mit
Region Borna Lekkerland kommt und bringt vor allem eigene Leute mit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:14 19.05.2015
Bauarbeiten in der Geschwister-Scholl-Straße, mit denen die Ansiedlung von Lekkerland vorbereitet wird. Quelle: Thomas Kube

"Wir legen großen Wert darauf, dass möglichst viele Kolleginnen und Kollegen von unserem bisherigen Standort Hartmannsdorf mit umziehen", erklärt Lekkerland-Vizegeschäftsführer Ralph Dreger. "An unserem neuen Standort setzen wir auf die Erfahrungen und das Know-how unserer eingearbeiteten Mitarbeiter."

Das Unternehmen, das hauptsächlich Tankstellen beliefert, investiert zehn Millionen Euro in seinen Neubau im Gewerbegebiet Borna-Ost. Der soll im nächsten Jahr fertig sein. Zumindest ist das so geplant. Denn bisher ist noch kein Vertrag zwischen der Stadt und der Firma unterschrieben. "Wir sind aktuell noch in der Planungs- und Vorbereitungsphase", sagt Lekkerland-Mann Dreger weiter auf Anfrage. Wie berichtet, muss auf dem Areal eine Zufahrt gebaut werden. Außerdem müssen Abwasser-, Regenwasser- und Trinkwasserleitungen verlegt werden. Vorbereitende Arbeiten haben begonnen.

Aus 15 Logistikzentren bundesweit liefert die Firma in der Hauptsache verpackte Lebensmittel, Tabakwaren sowie Telekommunikationszubehör an Kioske und Tankstellen. Weil es keine Expansionsmöglichkeiten in Hartmannsdorf mehr gibt, habe sich die Firma für die Verlagerung ihres Logistikzentrums nach Borna entschieden, sagt Dreger. Ausschlaggebend für die Umsiedlung nach Borna seien vor allem die räumliche Nähe zu anderen Logistikzentren - das einzige in Sachsen liegt in Chem- nitz - sowie die gute Verkehrsanbindung. Der neue Standort in Borna sei gut zwischen Berlin und Chemnitz gelegen. Eröffnet werden soll das Logistikunternehmen Ende nächsten Jahres.

Damit es so weit kommen kann, dafür muss auch der Stadtrat sorgen. Das Gremium kommt deshalb morgen Abend zu einer Sondersitzung zusammen. Im Ratssaal geht es dabei ab 19 Uhr um die Anpassung des Bebauungsplanes für das Areal des Gewerbegebiets Borna-Ost, sagte Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke).

Dafür ist Lekkerland bisher der einzige Interessent. Dessen avisierte Niederlassung dort gebe aber Hoffnung, so die Rathauschefin weiter dazu. Erfahrungsgemäß locke ein Investor weitere an. Ausreichend Gewerbefläche dafür gebe es jedenfalls.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 29.09.2014
Krysta Brown

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es war nicht zum ersten Mal, dass die Zahlen nach oben korrigiert wurden. Mitte September teilte die Landesdirektion mit, dass noch mehr Asylbewerber zu erwarten sind und die sächsischen Großstädte und Landkreise sich auf weitere Aufnahmen vorbereiten sollen.

26.09.2014

Das Interesse am so genannten Carsharing ist in Borna eher gering. Das ist das Ergebnis einer Befragung. Das hat Diana Bergmann ermittelt, die ihr Geografie-Studium an der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg inzwischen erfolgreich beendet hat.

01.03.2018

Paukenschlag mit Polizeieinsatz. So endete jetzt offenkundig die Ära Steinert an der Spitze des Regionalverbandes der Kleingärtner Borna, Geithain, Rochlitz und Umgebung.

19.05.2015
Anzeige