Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Lesen, Schnippeln, Fragen: Neukirchener Grundschüler entdecken die LVZ
Region Borna Lesen, Schnippeln, Fragen: Neukirchener Grundschüler entdecken die LVZ
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:59 09.04.2018
Intensives Arbeiten beim Zeitungsflirt in der Grundschule Neukirchen: vorn die Arbeitsgruppe Sport mit (v. li.) Annelie, Janke, Max und Emilia. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Borna/Neukirchen

Mit der Leipziger Volkszeitung im Unterricht zu arbeiten, für Max Burghardt ist das durchaus vertraut: Der Viertklässler der Grundschule Neukirchen erlebte mit seinen Mitschülern im vergangenen Jahr bereits den „Zeitungsflirt“. Mit dem Ende der Osterferien widmen sich nun die Klassen 3 und 4 der Schule vier Wochen lang ausführlich dem Medium Zeitung.

Zeitungsfrühstück zum Auftakt

Zum Auftakt am Montagvormittag gab es dank Elternhilfe ein Zeitungsfrühstück. In Gruppen nahmen sich die Mädchen und Jungen die einzelnen Themenbereiche der LVZ vor, sichteten, kommentierten, klebten, gestalteten Lapbooks genannte große Faltblätter mit den wichtigsten, sie am meisten ansprechenden Beiträgen des Tages.

Außerdem konnten sie aus erster Hand erfahren, wie eine Zeitung entsteht: Fotograf Jens Paul Taubert und Lokalredakteur Ekkehard Schulreich stellten sich den unzähligen Fragen der aufgeweckten Schülerschar.

Zeitung bereichert den Unterricht

„Die Zeitung konzentriert im Unterricht nutzen zu können, ist eine Bereicherung“, sagte Silvia Ehritt, die bereits mehrfach mit Klassen am „Zeitungsflirt“ teilnahm. Den Schülern habe das immer gut gefallen, und das fundierte Arbeitsmaterial habe den Lehrern zahlreiche Anregungen gegeben.

Dass das Zeitungsprojekt über Wissenzuwachs und Horizonterweiterung hinaus wertvoll sein kann, zeigte die Lapbook-Gestaltung: Im Team war zu klären, wie die Aufgaben zu erfüllen sind, wer welchen Part übernimmt, wie man das Ganze koordiniert – „viele Dinge also, die im späteren Leben wichtig sind“. Mit ihrer 3. Klasse beteiligte sich Miriam Friedrich erstmals am Projekt. Die Neukirchner Dritt- und Viertklässler arbeiten dabei klassenstufenübergreifend.

Verschiedene Arbeitsgruppen

Intensiv am Schnippeln war beispielsweise die Arbeitsgruppe Lokales. Amelie Thiermann (Klasse 3) schnitt Beiträge aus dem Lokalteil aus, die sie mit ihren Mitstreitern ausgewählt hatte. Zu denen zählte Fabienne Eisel (KIasse 4). Gefragt nach dem interessantesten Text, tippte sie auf den Ödland-Brand von Kleinhermsdorf auf der Aufschlagseite. Die Zeitung sei ihr nicht unbekannt, sagte sie; bei ihrer Oma blättere sie gern mal darin.

„Wir haben das Thema Sport“, sagte Emilia Külbel (Klasse 4). Sie fügte zerschnittene Fotos zu einem Bilderrätsel zusammen und versuchte sich an kommentierenden sportlichen Versen. „Das Projekt ist schon interessant“, bestätigte Annalie Stahr (Klasse 3). Eines hatte sie schon beim Lesen verinnerlicht: dass es auf die W-Fragen ankommt, die eine Nachricht beantworten muss – was, wer, wann, wo, warum?

Von es

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bauland ist in Regis-Breitingen knapp. Eine Arbeitsgruppe für die Baulandsuche in der Stadt ist in der Bürgerfragestunde der jüngsten Stadtratssitzung vorgeschlagen worden. Bürgermeister Wolfram Lenk (Die Linke) erklärte, das Thema im Blick zu haben, lehnte die Idee jedoch nicht ab.

09.04.2018

Die Gemeinde Neukieritzsch geht in Großzössen eine Altlast an. Seit rund anderthalb Jahrzehnten fehlen sämtliche Unterlagen für die Brücke über die Wyhra. Jetzt ist eine teure Brückenprüfung fällig.

09.04.2018

Die Röthaer Stadtraben wollen im kommenden Jahr ein Stück zur Geschichte der Marienkirche aufführen. Bühne wird dann der neue Theaterhügel auf der Schlossparkwiese sein. An dem wurde am Sonnabend kräftig gebaut.

08.04.2018
Anzeige