Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Lesesommer strahlt: Bornaer entdecken Buchhelden und Fantasy-Abenteuer
Region Borna Lesesommer strahlt: Bornaer entdecken Buchhelden und Fantasy-Abenteuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:37 13.08.2015
Machen Lust auf einen Sommer mit Geschichten: (v.l.) Annett Fischer und Elvira Groß locken in die Leseecke der Mediothek. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Borna

"Die Resonanz ist von Jahr zu Jahr gewachsen", sagte Elvira Groß, die in der Bornaer Mediothek den Durchblick bei den Kinder- und Jugendbüchern hat. So viele Teilnehmer hatte die Aktion, die vom Freistaat Sachsen unterstützt wird und in Borna bereits zum dritten Mal stattfindet, noch nie.

Aber die Einladung der Mediothek, ein Buch in die Hand zu nehmen, verführt auch geradezu zum Lesen. Zwei Liegestühle auf der Etage der Kinder und Jugendbücher laden zum Lümmeln ein. In den Regalen finden die jungen Leseratten zahlreiche Neuerscheinungen. Wie Groß sagte, seien im Vorfeld der Aktion 158 neue Bücher eingekauft worden, die den Mitgliedern des Leseclubs vorbehalten sind. Bei der Auswahl setzten Groß und die Mitarbeiter der Mediothek unter anderem auf finstere Zukunftsdramen und Fantasie-Literatur. Der Hyp, der mit Harry Potter ausgelöst worden ist, halte unvermindert an, so die Fachfrau. Buchhelden wie Percy Jackson und die drei Fragezeichen seien eigentlich immer auf Reisen. "In diesem Genre gibt es eine Unmenge an Titeln", stellte Groß fest. Selbst sei sie zwar auch schon in die eine oder andere Geschichte eingetaucht. Aber lieber widmet sie sich Jugendbüchern, die im hier und heute angesiedelt sind.

Über den Lesestoff tritt die Expertin, für die seit über 40 Jahren Bücher ein täglicher Begleiter sind, auch in einen Disput mit den Nachwuchslesern. Durchaus kontrovers, versicherte sie. So hatte beispielsweise der Spiegelbestseller Eleanore und Park von Rainbow Rowell ihr Herz berührt. Das Buch erzählt von zwei Außenseitern, die sich nach anfänglichen Ressentiments dann doch finden. Die Geschichte erlebt einen ständigen Perspektivwechsel, weil sie jeweils wechselnd aus der Sicht von Eleanor und Park geschildert wird. "Aber eine junge Leserin bewertete das Buch nur mit zwei", erzählte Groß, die der Erzählung eher Sternchen verliehen hätte. "Die Handlung wurde aus Sicht der Buchsommer-Leserin nicht schnell genug vorangetrieben", musste Groß, die gerade in der Langsamkeit der Annäherung einen Vorzug des Buches erkannte, erfahren.

Aber bekanntlich lässt sich über Bücher trefflich streiten. Auch das ist ein Anliegen des Buchsommers. Im Gespräch mit den jungen Lesern erfährt die Bibliothekarin viel über die Befindlichkeiten, Sorgen und Ängste, die Vertreter der Altersgruppe zwischen elf und 16 umtreibt. So überraschte es Groß, dass ein Buch mit einem völlig unscheinbaren Cover der Renner der diesjährige Ausleihe ist. Ein Titel des preisgekrönten Andreas Steinhöfel, der mit der Verfilmung von Rico, Oscar und der Tieferschatten bei allen Kindern angekommen ist, geht derzeit durch die Hände der Jugendlichen. "Anders" heißt die Geschichte von einem Jungen, der nach 263 Tagen aus dem Koma erwacht.

Nach dem regen Interesse der jungen Leser ist Groß um den Nachwuchs in der Mediothek nicht bange. Die Leselogbücher, die Titel und Autoren der verschlungenen Schmöker auflisten, sind bereits nach vier Wochen gut gefüllt. Der Spitzenreiter des diesjährigen Buchsommers in Borna hat schon zehn Bücher gelesen. Ab drei Titel gibt es am Ende der Aktion, das mit einer Party am 21. August gefeiert wird, einen Preis. "Die Hälfte aller Teilnehmer wird das schaffen", ist sich die Bibliothekarin ganz sicher. © Kommentar

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.08.2015
Birgit Schöppenthau

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wasser! Bei der vierten Auflage des Borna-Open-Airs, das am Freitag und Sonnabend über die Bühne des Volksplatzes ging, galt dem Leben spendenden Nass die Hauptaufmerksamkeit - neben der Musik.

12.08.2015

In der nächsten Woche geht es um die zweitwichtigste Bornaer Personalie. Dann will der Ältestenrat die Weichen für die Ausschreibung des Bürgermeisterpostens stellen, der aktuell von Frank Stengel besetzt wird.

10.08.2015

Am Donnerstag ist die Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in Pegau vollständig ausgebrannt. Durch die Flammen, die auch den Dachstuhl teilweise zerstörten, wurden Teile des Hauses in der Bahnhofstraße vorläufig unbewohnbar.

06.08.2015
Anzeige