Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Liebe zu lokalen Kennzeichen im Landkreis Leipzig hält an
Region Borna Liebe zu lokalen Kennzeichen im Landkreis Leipzig hält an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:55 13.07.2016
Die Nachfrage nach sogenannten Heimatkennzeichen ist ungebrochen. (Symbolfoto) Quelle: LVZ-Archiv
Anzeige
Landkreis Leipzig

Zeige mir dein Kennzeichen und ich sage dir, woher du kommst. Dieser Ausspruch trifft auch im Landkreis Leipzig seit knapp vier Jahren immer häufiger zu.

Seit November 2012 ist es Kfz-Haltern freigestellt, neben dem Unterscheidungskennzeichen Leipzig (L) auch Heimatkennzeichen für Borna (BNA), Muldental (MTL), Geithain (GHA), Grimma (GRM) und Wurzen (WUR) zu beantragen. Ein Blick in die offizielle Statistik des Straßenverkehrsamtes des Kreises bestätigt – auch knapp vier Jahre später erfreuen sich die lokalpatriotischen Kennzeichen in weiten Teilen des Kreises ungebrochener Beliebtheit.

Ungeachtet dessen behauptet sich das L, das neben der Stadt Leipzig in Kombination mit bestimmten Buchstaben des Alphabets eben auch für den Kreis Leipzig steht, auf dem Spitzenplatz. Heißt konkret: Der Löwenanteil der insgesamt 136.561 Zuteilungen seit der Einführung der Heimatkennzeichen hat mit rund 63 Prozent das L auf dem Schild – exakt sind das nach Angaben des Landratsamtes 86.060 Zuteilungen. Mit knapp 22.466 folgen die Muldentaler auf dem zweiten Platz. 456 dieser Kennzeichen wurden zudem von den jeweiligen Besitzern bewusst zur Umkennzeichnung ausgewählt. Die Stadt Grimma liegt mit 10.052 Zuteilungen (346) auf dem dritten Platz, immerhin 7736 (275) mal wurden Bornaer Kennzeichen an die Autos ihrer Besitzer geschraubt. Ähnlich viele sind es in Wurzen: 7053 (238) Zuteilungen wurden hier seit November 2012 vorgenommen. Das Schlusslicht bilden die Geithainer, die auf insgesamt 3194 (88) Zuteilungen kommen.

Gerechnet auf das erste Halbjahr 2016 ist keine Trendwende in Sicht. Hier stehen in Wurzen 988 Zuteilungen im Vorjahreszeitraum bereits 1109 Neuzuteilungen für die ersten sechs Monate des Jahres gegenüber.

Zuwächse können auch Geithain mit 529 Zuteilungen (2015: 481), Borna mit 1347 (1145) und Grimma mit 1566 (1546) frischen Kennzeichen verzeichnen. Rückläufig sind die Zahlen lediglich im Muldental – allerdings nur sehr geringfügig: 3213 mal wurden hier im ersten Halbjahr entsprechende Kennzeichen beantragt, 2015 waren es dagegen noch 3217 Schilder.

Der Trend sei seit der Einführung der Heimatkennzeichen größtenteils stabil, teilt auch Straßenverkehrsamtsleiter Joachim Ponitka auf Anfrage mit. „Der Anteil der Zuteilungen von Heimatkennzeichen liegt bei den Auswertungen unterschiedlicher Zeiträume immer zwischen 35 und 37 Prozent“, weiß er zu berichten.

Mehrkosten verursacht die Entscheidung für ein Heimatkennzeichen laut Ponitka nicht. Es fallen die gleichen Gebühren wie bei jeder anderen Zulassung an. Lediglich bei Wunschkennzeichen – also dem individuell gestaltbaren Teil nach dem Ortskennzeichen – werden Gebühren in Höhe von 10,20 Euro fällig.

Von Bastian Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein tragischer Unfall mit tödlichen Folgen ereignete sich am Montag in Böhlen (Kreis Leipzig). Wie die Polizei am Dienstag gegenüber der LVZ mitteilte, habe ein 60-jähriger Mann, der mit einer Pferde-Lastenkutsche unterwegs war, die Kontrolle über das Gespann verloren und prallte gegen einen Baum .

12.07.2016

Die Bornaer Mediothek am Martin-Luther-Platz soll behindertenfreundlicher werde. Das sieht ein Antrag vor, den Stadträte mehrere Fraktionen zum städtischen Haushalt für das Jahr 2017 eingebracht haben.

12.07.2016

Im Jahnbad in Borna ist das Wasser aus allen Becken verschwunden. Der Grund: Das Bad wird einer jährlichen Rundumreinigung unterzogen. Ob Becken, Sauna, Sanitäranlagen oder die Technik: In diesen Wochen kommt alles auf den Prüfstand und wird gründlich geputzt. Geöffnet ist dann wieder ab 23. Juli.

12.07.2016
Anzeige