Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Liedermacherfestival AdriAkustik steigt vom 11. bis 14. August im Kulturpark Deutzen

Spinner, Anfänger und Vollprofis Liedermacherfestival AdriAkustik steigt vom 11. bis 14. August im Kulturpark Deutzen

Lieder über Schnaps und die große Liebe, blutige Anfänger und absolute Profis: Beim Liedermacherfestival AdriAkustik im Kulturpark Deutzen ist am kommenden Wochenende fast alles möglich. Zwei Neuigkeiten gibt es dieses Jahr: die Auslosung der Reihenfolge der Künstler und feste Konzerte an allen vier Tagen.

Beim Liedermacherfestival AdriAkustik im Kulturpark Deutzen ist unter anderem der Leipziger Hisztory dabei.
 

Quelle: Hisztory

Neukieritzsch/Deutzen.  Lieder vom Schnaps und Lieder über die Liebe, politische Texte neben Strophen, die sich dem Baum widmen, Sänger, die auf der Bühne die Kontrolle verlieren: Beim Liedermacherfestival AdriAkustik im Kulturpark Deutzen am kommenden Wochenende ist wieder alles möglich und auch zu hören und zu erleben. Neben totalen Anfängern treten die Vollprofis auf; gekrönt wird das Ereignis von der Weltmeisterschaft im Gesellschaftsspiel „Looping Louie“.

Das Festival wartet dieses Jahr mit zwei Premieren auf. Zum einen wird die Reihenfolge der Künstler auf der sogenannten offenen Bühne ausgelost, damit nicht jeder Sänger Stunden ansteht, um einen Platz vor dem Mikrofon zu ergattern. Zum anderen gibt es an allen vier Festivaltagen feste Konzerte. Für die Organisatoren Michael Wagner und Martin Veit vom „MehrGenerationenKulturPark Deutzen“ ist das ein Versuch, noch mehr Besucher vom 11. bis zum 14. August zum Grillplatz und ins Camp zu locken. Vor allem Gäste aus der Region sind bisher rar, vielmehr strömen Kölner, Hamburger, Berliner, Schweizer und Österreicher hierher. Insgesamt erwarten die beiden rund 500 Musikfreunde, die zum einen singen und zum anderen zuhören. Doch die Szene scheint in Leipzig und im Landkreis – gar in Sachsen – noch nicht so angekommen zu sein wie andernorts. „Vermutlich gibt es hier einfach zu wenige Liedermacher“, mutmaßt Veit, selbst ein großer Anhänger der Szene.

Dennoch ist das Festival in Deutzen Anlaufstelle für die, die texten und komponieren. „Wir haben die Zahl der Liedermacher diesmal auf 65 begrenzt, damit auch wirklich jeder mal rankommt“, sagt Wagner. Das Konzept in Deutzen: Auf der offenen Bühne darf jeder, der es kann oder zumindest meint, es zu können, zwei Lieder spielen. Einzige Regel: die Songs sollten auf Deutsch sein. „Natürlich treten da auch Leute auf, die einfach nur gut sind, aber das Salz in der Suppe sind die Spinner“, umreißt der Liedermacher Götz Widmann, quasi ein Urgestein der Szene. Dass dieses Jahr ausgelost wird, hängt damit zusammen, dass die Musiker bisher immer vor der Bühne ausharren mussten, um auch mal spielen zu dürfen. Das dürfte diesmal etwas gesitteter ablaufen.

Wem zwei Lieder schlicht nicht reichen, weil er einfach noch mehr drauf hat, darf nun an vier Tagen stundenlang Konzerte geben. Unter den Glücklichen sind unter anderem „Cynthia Nickschas & Friends“, „Simon und Jan“, „ernstgemeint.“, „Kalter Kaffee“ und „Das Publikum entscheidet“. Einziger Leipziger unter den Liedermachern ist „Hisztory“. Besonders skurril dürfte es werden, wenn am Sonnabend ab 18 Uhr die Liedermacher Liga ihren Auftritt hat. Zehn Künstler sollten zum Motto „Herzscheiße“ einen Song schreiben. „Und wir sind jedes Mal gespannt, was dann dabei rauskommt“, sagt Veit. Über Wohl und Wehe der Liedermacher entscheidet wie in den Jahren zuvor der Moderator Walter Stehling. Diplomatie ist dem rheinischen Original fremd, „der nimmt kein Blatt vor den Mund, wenn es Mist war“.

An allen vier Tagen drehen sich auf dem Gelände auch wieder die Flugzeuge. Schon traditionell wird die MW in Looping Louie ausgerichtet, rund 50 „Sportler“ haben ihre Teilnahme zugesagt. Kollidieren mit den Auftritten dürften die Spiele nicht, auch wenn das Finale erfahrungsgemäß Stunden dauert. Tickets für das Festival AdriAkustik gibt es für 12 Euro (Tageskarte) oder 30 Euro (Vier-Tages-Karte) an der Abendkasse. Bei zweiter Variante ist das Camping inklusive.

www.adriakustik.de

Von Julia Tonne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
Borna in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 62,44km²

Einwohner: 20.382 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 326 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04552

Ortsvorwahlen: 03433

Stadtverwaltung: Markt 1, 04552 Borna

Ein Spaziergang durch die Region Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.11.2017 - 19:51 Uhr

Mit einigen Glanzparaden sorgte HFC -Torwart Frenzel dafür, dass ein Tor seines Kapitäns Schwibs gegen Krostitz zum Sieg reichte!

mehr
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr