Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Linke-Fraktionschef Bartsch und Parteichefin Kipping besuchen Borna

Wahlkampf Linke-Fraktionschef Bartsch und Parteichefin Kipping besuchen Borna

Gleich zwei Spitzenkräfte der Partei Die Linke machten am Mittwoch in Borna Station. Parteichefin Katja Kipping war bei der Lebenshilfe zu Gast, während der Vorsitzende der Bundestagsfraktion, Dietmar Bartsch, die Sana-Klinik besuchte.

Linken-Bundestagsfraktionschef Dietmar Bartsch bei der Bornaer Oberbürgermeisterin und Parteikollegin Simone Luedtke.

Quelle: Stadtverwaltung Borna

Borna. Wahlkampf in Borna: Gleich zwei Spitzenleute der Partei Die Linke machten am Mittwoch in der Stadt Station. So besuchte die Bundesvorsitzende Katja Kipping die Werkstatt der Bornaer Lebenshilfe im Gewerbegebiet Am Wilhelmschacht. Und Bundestagsfraktionschef Dietmar Bartsch war nach

Katja Kipping, Bundesvorsitzende der Partei Die Linke

Katja Kipping, Bundesvorsitzende der Partei Die Linke.

Quelle: dpa

einem Abstecher ins Rathaus in der Sana-Klinik. Bartsch und Kipping sind Spitzenkandidaten ihrer Partei für die Bundestagswahl.

Lebenshilfe-Geschäftsführer Uwe Drechsler verwies auf die speziellen Probleme von Behinderten. Etwa den Abzug der Kosten für das Mittagessen der behinderten Mitarbeiter in der Lebenshilfe-Werkstatt von deren Entgelt. Das habe der Gesetzgeber so festgelegt. Die Folge: „19 Leute essen jetzt nicht mehr bei uns mit.“ Zudem gelte der Mindestlohn für Behinderte nicht, so Drechsler weiter.

Kipping erklärte, ihre Partei trete für den Abbau von Barrieren in jedem Sinne ein. Dazu gehöre nicht nur der Wegfall von Stufen, sondern auch die Schaffung von Blindenleitpfaden und Aufzügen mit Sprechfunktionen.

Bartsch („Ich bin nicht zum ersten Mal in Borna.“) würdigte Oberbürgermeisterin Simone Luedtke. „Eine Linke als Oberbürgermeisterin in Sachsen ist etwas Besonderes.“ Und der 59-Jährige machte klar, dass seine Partei weiterhin die gravierenden Unterschiede zwischen Ost und West beim Lohn und bei der Rente thematisieren will. Das sei eine Frage der Gerechtigkeit. Dabei gehe es auch um die immer größer werdende Schere zwischen Vermögenden und Normalverdienern. Bartsch: „38 Milliardäre in Deutschland haben so viel Geld wie eine Hälfte der Gesamtbevölkerung.“

Die Linken wollen „die Gewichte auf der Waage der Politik“ verschieben. Deshalb müssen sie als drittstärkste Kraft im Bundestag werden, sagte er.

Von Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr