Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Lobstädt hat einen Katzenmörder

Lobstädt hat einen Katzenmörder

Vier tote Mietzen mit Schaum vor dem Mund wurden im Juli in Lobstädt gefunden. Zwei Katzen von Bewohnern verschwanden spurlos. Ein Kater wurde durch eine Falle verletzt.

Voriger Artikel
PS-Veteranen sind alle preisverdächtig
Nächster Artikel
Schönheitskur für Villa

Die Tierfreunde sind erschüttert.

Quelle: Cornelia Braun

Lobstädt. Das ist die traurige Geschichte aus der Schloßstraße, über die Jannine Kubinyi aus Lobstädt die LVZ informierte.

„Es begann im vorigen Jahr. Vom Nachbareingang Schloßstraße 23 verschwand eine Katze, wenig später unser Kater Laky", erzählt die Mutter von zwei Kindern (7 und 14). Die tierliebende Familie entschloss sich, eine Wildkatze aufzuziehen. „Der Kater hieß Charlie. Leider kam er am 7. September gegen 15 Uhr nur noch auf drei Beinen zu uns gehumpelt", sagt die 36-Jährige. „Wir sind gleich zum Tierarzt. Doch wir mussten Charlie einschläfern lassen", so die Lobstädterin weiter. Die rechte vordere Pfote habe nur noch wie ein Lappen an dem Tier gehangen. Die Tierärztin hätte gemeint, dass der Kater Opfer einer Tellerpfanne mit Zacken geworden sei. „Jemand muss Charlie aus der Falle befreit haben", glaubt Kubinyi. „Ich habe Anzeige bei der Polizei erstattet, schließlich ist es verboten, Fallen aufzustellen", erzählt sie traurig. Wenn jemand etwas gegen Wildkatzen habe, „dann soll er das bei der Gemeinde melden", aber diese nicht umbringen. Obwohl derzeit noch fünf wilde Katzen in der Schloßstraße leben, wollen die Kubinyis keine neue Katze. „Meine Kinder Leonie und Emi haben den Verlust der Tiere nur schwer verkraftet", sagt die Mutter. Empört über den Umgang mit Katzen in Lobstädt ist Michaela Angermann vom Tierschutzverein Borna. „Keinesfalls kann toleriert werden, dass frei lebende Katzen vergiftet oder in Fallen gefangen und getötet werden. Dies steht im eklatanten Widerspruch zu dem seit 2002 im Grundgesetz verfassungsrechtlich verbrieften Schutz der Tiere." Das Problem frei lebender Katzen könne jedoch nicht durch Erlass eines Fütterungsverbotes behoben werden. Im Gegenteil: Das Einstellen der gewohnten Fütterung führe zu einer Vergrößerung des Elends, da die Tiere unter Umständen einem qualvollen Hungertod ausgeliefert wären. „Die Tötung von Wirbeltieren ohne vernünftigen Grund wird ebenso wie das Zufügen von erheblichen, länger anhaltenden Schmerzen und Leiden als Straftat der Tierquälerei mit Haft bis zu drei Jahren oder mit Geldauflage bestraft oder als bußgeldbewehrte Ordnungswidrigkeit geahndet", erklärt die Tierschützerin. Die Tierschützer würden dabei eng mit dem Veterinäramt beim Landratsamt Leipziger Land zusammenarbeiten. Das bestätigte die Amtsleiterin des Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramtes, Dr. Asja Möller. „Der Tierschutzverein darf derartige Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten nicht ahnden. Das können nur wir tun", so Möller. Wer Tierquälerei wahrnimmt, sollte eine Anzeige aufgeben. „Um der Entwicklung großer frei lebender Katzenpopulationen wirkungsvoll begegnen zu können, sollten frei lebende Katzen kastriert werden", rät Michaela Angermann. Diese Tiere könnten jedoch nicht in Tierheimen untergebracht werden. Sie gingen wörtlich gesprochen „die Wände hoch" und stünden unter Dauerstress. Nach der Kastration würden die Tiere deshalb wieder frei gelassen.

Cornelia Braun

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna

Veranstaltungen 2016 im Landkreis Leipzig als Beilage zum Blättern. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Belantis - Infos und Events
    Belantis - Infos und Events

    Belantis - das AbenteuerReich im Herzen Mitteldeutschlands. Hier gibt es Neuigkeiten und alle Infos zu den Events! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und weitere asisi-Projekte in Dresden, Berlin und anderen Städ... mehr