Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Logistik-Riese will im Oktober die Verteilung ab Borna aufnehmen
Region Borna Logistik-Riese will im Oktober die Verteilung ab Borna aufnehmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 26.08.2015
Logistik-Riese Lekkerland baut in Borna ein neues Verteilzentrum. Quelle: Jens Paul Taubert
Anzeige
Borna

Unter grauen Pflastersteinen zeichnet sich schon der große Wendeplatz für die Laster ab. Der Logistik-Riese Lekkerland hat bei der Errichtung seines Verteilzentrums in Borna-Ost ein beeindruckendes Tempo vorgelegt. Nachdem der Baugrund im Frühjahr verdichtet worden war, hatte die Leipziger Firma Brehmer Bau im April mit dem Fertigteilbau begonnen. "Die Bauarbeiten sind von Beginn an plangemäß verlaufen, aktuell befinden wir uns im Innenausbau", sagte Frank Fleck, Sprecher der Geschäftsführung von Lekkerland. Das Logistikzentrum werde Mitte Oktober den Betrieb aufnehmen und dann den bisherigen Standort in Hartmannsdorf ersetzen.

Mit 10 000 Quadratmetern Fläche ist die 14 Meter hohe Halle nicht nur größer als der Vorgänger in der Nähe von Chemnitz. "Das Gebäude wird mit modernsten Technologien ausgestattet sein, beispielsweise mit natürlichen, umweltfreundlichen Kühlsystemen im Kühllager", sagte Fleck. Außerdem werde der Standort bereits zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme um ein eigenes Tiefkühllager ergänzt.

Nach dem Startschuss zum Betrieb wird Lekkerland 17 Lkw einsetzen, die rund 3400 Tankstellenshops, Kioske, Baumärkte und Getränkefachmärkte beliefern, unter anderem mit Getränken, Süßwaren, Tabakwaren und Snacks für den Unterwegsverzehr. "Borna wird unsere zentrale Plattform für die Warenversorgung in Mitteldeutschland", so Fleck weiter. Die 95 Arbeitsplätze, die vorwiegend im Lager und im Bereich der Kundenbelieferung entstehen, sollen in erster Linie mit bislang in Hartmannsdorf beschäftigten Kommisionierern und Berufskraftfahrern besetzt werden. Wie Fleck versicherte, hat Lekkerland in Hartmannsdorf ausgebildet. Auch in Borna sollen ab 2016 Ausbildungsplätze in den Berufen Fachlagerist und Berufskraftfahrer angeboten werden.

Die unmittelbare Nähe zur Autobahn 72 ist für das Logistikunternehmen ein echter Standortvorteil. Den Ausschlag für den Umzug nach Borna hat jedoch die Enge auf dem bisherigen Standort nahe Chemnitz gegeben. Lekkerland hatte dort eigenen Angaben zufolge keine Erweiterungsmöglichkeiten. Das ist im Gewerbegebiet Borna-Ost anders. "Lekkerland hat bereits in der Planungsphase die Möglichkeiten für weiteres Wachstum geprüft", sagte Fleck. Dies sei einer der Pluspunkte für die Ansiedlung in Borna gewesen.

Lekkerland betreibt bundesweit 15 Logistikzentren. Vier davon sind sogenannte Vollsortimentslager, in denen neben ungekühlten Waren auch gekühlte und tiefgekühlte Produkte gelagert werden. Am neuen Umschlagplatz in Borna werden auch einige Tiefkühl-Produkte weiterverteilt. Mit 10 Millionen Euro ist der Neubau in Borna eine der größeren Investitionen des Unternehmens.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 24.08.2015
Birgit Schöppenthau

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Lutherbibel ist zurück. Monatelang war das über 400 Jahre alte Exemplar aus der Wittenberger Druckerei von Hans Kraft in einer Leipziger Werkstatt restauriert worden.

24.08.2015

Die Fraktion der Linken im Stadtrat von Borna zweifelt die Rechtmäßigkeit des Beschlusses zum Rückbau der Überreste des Freibades in der Wyhraaue an. Mit einer Kommunalrechtsaufsichtsbeschwerde haben sich die Mitglieder an Landrat Henry Graichen (CDU) gewandt.

23.08.2015

Der Kirchturm ist wie in vielen sächsischen Dörfern auch in Eula das höchste Gebäude. Wer jedoch annimmt, das Leben der Eulaer findet allein rund um die Wiprechtskirche herum statt, der irrt.

23.08.2015
Anzeige