Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Logo und Slogan für die Gartenschau
Region Borna Logo und Slogan für die Gartenschau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:53 09.09.2010
Anzeige

.

Sie haben es sich nicht leicht gemacht, die Mitglieder der Arbeitsgruppe Medien, die Oberbürgermeisterin Simone Luedte (Linke) immer wieder um sich versammelt hat. Dazu gehörten neben Ordnungsamtsleiterin Silke Heisig und Kulturmanagerin Gabriele Schitke auch Vertreter von LVZ, Druckhaus Borna und dem Medienzentrum in der Bahnhofstraße. Von dort kommt auch der Vorschlag, der am Ende langer Diskussionen stehen blieb: das Logo nebst Slogan, wie es künftig überall zu sehen sein soll, wenn es um die Bornaer Gartenschau-Bewerbung geht. Wobei es für den intelligenten Hintersinn der Medienmacher ebenso spricht wie für das entsprechende Verständnis der Bürger der Bewerberstadt, wenn der Slogan sozusagen richtig buchstabiert werden kann. Borna Wassererleben – das meint natürlich die Tatsache, dass sich bei einer Bornaer Gartenschau vieles um das nasse Element drehen würde: um den Breiten Teich, um die Wyhra und nicht zuletzt um das wieder zu erweckende Freibad An der Wyhraaue. Dafür stehen auch die drei Wassertropfen auf dem geschwungenen grünen Blatt.

Vor allem aber lässt sich „Borna Wasserleben" aus so aussprechen: Borna was(s)erleben. Und dahin will die Stadt nach Angaben der Gartenschau-Macher ja und deshalb lobt Oberbürgermeisterin Luedtke den Entwurf von Marco Kratz: hin zu einer Stadt, in der etwas los ist und in die sich die Reise auch von weiter her allemal lohnt. Was zweifellos ein langer Weg sein dürfte.

Einer der ersten Schritte jedenfalls ist aber mit dem neuen Logo schon getan. Einen weiteren muss der Stadtrat zurücklegen, wenn er am Dienstag, 19 Uhr, im Goldenen Stern zu einer Sondersitzung zum Thema Landesgartenschau zusammenkommt.

Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Fall des dreifachen Tötungsverbrechens von Groitzsch gehen die Ermittlungsarbeiten weiter. Dabei konzentriert sich die Staatsanwaltschaft neben der Tatortarbeit und der Spurenauswertung auch auf den Tatverdächtigen, der nach wie vor keine Aussage zum Geschehen machen möchte.

09.09.2010

[image:phpT3V6yb20100908135745.jpg]
Borna. Der Tag des offenen Denkmals am 12. September erlaubt Blicke hinter Türen, die üblicherweise versperrt sind.

17.07.2015

„Im städtebaulichen Vertrag mit der Gemeinde Neukieritzsch haben wir uns verpflichtet, vom Eingangsbereich des Altkraftwerkes bis zum Lärmschutzwall an der Südanbindung zum Gewerbegebiet eine Begrünung durchzuführen", erklärte die Verantwortliche für den Bereich Standortentwicklung der Biq, Friederike Wagner.

07.09.2010
Anzeige