Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Lok dampft den Regisern davon

Lok dampft den Regisern davon

In der 90-jährigen Geschichte des Regiser Fußballs war es ein weiterer Meilenstein: Auf dem freigeschobenen Kunstrasen des Dr.-Fritz-Fröhlich-Stadions trafen am Sonnabend der SV Regis-Breitingen (Bezirksklasse) und Oberligist 1. FC Lok Leipzig, dessen größter Erfolg das Europapokalendspiel 1987 in Athen war, aufeinander.

Voriger Artikel
Im Bornaer Haushalt klafft 3,6-Millionen-Euro-Loch
Nächster Artikel
Bornaer Museum kann sich zwei Neuerwerbungen leisten

Standesgemäß gewann Lok Leipzig in Regis-Breitingen auf dem geräumten Kunstplatz 8:0.

Quelle: Günther Hunger

Regis-Breitingen. Das Testspiel, das kurzfristig zustande kam, endete vor 210 Zuschauern standesgemäß 0:8 für die Gäste. Die Partie begann mit zwei schnellen Toren für die Elf von Trainer Uwe Trommer. Nach nur einer Minute brachte Albrecht Brumme den 1. FC Lok mit einem Schuss ins Toreck in Führung. Nur zwei Minuten später war Stephan Knoff zur Stelle und erhöhte im Nachsetzen zum 0:2. In der Folgezeit entwickelte sich ein schnelles, faires Match mit schönen Spielzügen. Schiedsrichter Christian Riedel (Groitzsch) hatte mit seinen Assistenten Thomas Kruggel (Thierbach) und Michael Nitsch (Deutzen) ein leichtes Amtieren. Der Dreiklassen-Unterschied war unübersehbar. Die Regiser versteckten sich aber nicht und hielten gut dagegen. Folglich ergaben sich auch für sie Torchancen. Bei einem der Regiser Vorstöße kam von Sebastian Hergesell eine 30-Meter-Flanke in den Lok-Strafraum, die Torhüter Jan Evers wegfing (25.).Als Manuel Starke zu Rico Engler passte (37.), knallte dessen Schuss an die Regiser Querlatte. Nur zwei Minuten später (39.) folgte ein Pass von Paul Stöbe, den Manuel Starke zum 0:3 vollendete. Kurz vor der Pause (44.) tauchte Albrecht Brumme vorm Regiser Tor auf, doch Rico Rauer konnte diese Torchance zunichte machen.Nach der Pause ging das Spiel auf dem gut bespielbaren Kunstrasen schnell weiter. Als Albrecht Brumme von der rechten Seite einen Pass zum mittig stehenden Rico Engel schlug, vollendete der zum 0:4 (51.). Und die Lokomotive dampfte weiter. Nach Eckball von Rico Engler konnte Markus Saalbach den Ball nicht im Tor unterbringen, doch Manuel Starke war zur Stelle und erhöhte zum 0:5 (54.). Beim 0:6 kam der Pass von Robert Sommer, und Rico Engler machte sein zweites Tor (60.). Als 73 Minuten gespielt waren, gab es Eckball für die Regiser. Den Eckball von Sebastian Pscherer fing Jahn Evers weg, und nach schnellem Gegenzug erhöhte Robert Sommer zum 0:7 (74.). Ebenfalls fast im Gegenzug ging ein Sören-Paul-Schuss übers Lok-Tor (76.). Nur wenige Minuten später nutzte Ralf Schreiber seine Torchance zum 0:8 (84.).Die Regiser, von Trainer Gianfranco Zanirato gut eingestellt, waren um das Ehrentor bemüht. So scheiterte Sven Streitberg im Strafraum an Torhüter Evers (86.). Und in der Schlussminute sorgte Alexander Wendt fürs Aufstöhnen. Sein Ball sprang im Strafraum noch mal auf, und Evers konnte mit etwas Glück das Tor verhindern.

Udo Zagrodnik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

18.08.2017 - 05:14 Uhr

Immer weniger Mannschaften Verband beschließt Übergangslösung mit Playoffs / Auslosung im Pokal

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr