Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Lotteriegeld für Vereine und Einrichtungen
Region Borna Lotteriegeld für Vereine und Einrichtungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 11.10.2011
Während der Scheck-Übergabe. Quelle: Guenther Hunger
Anzeige
Borna

Insgesamt verteilte das Geldinstitut 30 650 Euro aus dem Erlös, den es im ersten Halbjahr 2011 mit dem Verkauf von Losen für das PS-Lotterie-Sparen erzielt hat.

Zehn der 19 Vereine und Einrichtungen sind im Borna-Geithainer Raum beheimatet. Die Kohrener Kulturfreunde wollen sich mit dem Geld Vereinskleidung kaufen, und der Tierpark Geithain benötigt einen Rasentraktor mit Winterausrüstung. Der Großdeubener Kindergarten-Verein „Kleine Hände" wiederum möchte eine Kinder-Werkstatt einrichten, während die Grundschule Rötha mit der Finanzspritze unter anderem Kochgeräte für die Küche erwerben wird. Neue Musikinstrumente und Kleidung für den Nachwuchs plant der Musikverein Neukieritzsch-Regis anzuschaffen. Für die geplante Hüpfburg will die Lernförderschule in Borna den Scheck ansparen, und der Awo-Kindergarten in Borna sieht einer Kletterlandschaft im Außenbereich entgegen. Ebenfalls bedacht wurden der Pegauer Verein Route Napoleon de Saxe 1813, der Kindergarten „Cöllnitzer Landmäuse" und der Deutzener Verein Pro Regio, der sich neben der Landschafts- und Denkmalpflege insbesondere für die Bildungs- und Jugendarbeit engagiert.

Bei der „Per-Spardauerauftrag"-Lotterie fließen von den monatlich fünf Euro vier Euro auf das Sparkonto des Käufers. Ein Euro ist der Einsatz für die Lotterie, und 25 Cent von jedem Los sind für den Spendentopf bestimmt, den die Sparkasse zweimal im Jahr an gemeinnützige Einrichtungen verteilt.

Frank Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Groitzsch. Eine Kinowoche im Bürgerhaus-Kino Groitzsch dauert ab sofort sieben Tage: von Donnerstag bis Donnerstag, und nicht mehr nur von Donnerstag bis Montag.

11.10.2011

Es auf seine alten Tage ruhig angehen zu lassen, ist nicht das Ding von Gerhard Baumann. Ganz im Gegenteil startet der Röthaer Schäfer mit seinen 65 Jahren noch einmal richtig durch.

10.10.2011

[image:phptdG8A120111006205414.jpg]
Im Projektzeitraum von vier Wochen erhält jeder Schüler Tag für Tag eine druckfrische und kostenlose LVZ auf die Schulbank.

06.10.2011
Anzeige