Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Luedtke: Kinderkrippe wird genehmigungsfähig
Region Borna Luedtke: Kinderkrippe wird genehmigungsfähig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 19.05.2015

Das Projekt, lange Zeit umstritten und auch mit Widerspruch aus dem Landratsamt belegt, könnte nach Umsetzung von Vorgaben der Kommunalaufsicht umgesetzt werden.

Es wäre wie die Durchschlagung eines Gordischen Knotens. "Aber mit kleinen Änderungen wird alles genehmigungsfähig", sagt Oberbürgermeisterin Luedtke. Immerhin hatte es wochenlang Theater wegen der Wirtschaftlichkeit des Krippenprojekts gegeben, bei der die Bornaer Haus- und Grundstücksservice (BHG) GmbH als Privatinvestor das Grundstück in der Pawlowstraße erwirbt und die in Kindertagesstätte mit 60 Plätzen darauf errichtet (die LVZ berichtete). Die Kommunalaufsicht im Landratsamt habe jetzt signalisiert, "dass unser Projekt genehmigungsfähig ist, wenn wir ein paar kleine Veränderungen vornehmen.

Dabei steht der Kaufpreis für die Krippe im Mittelpunkt, der fällig wäre, wenn die Stadt das Objekt nach 25 Jahren erwerben wollte. In den Vertragsunterlagen müsse festgeschrieben werden, dass das Objekt, zu dem die Stadt 689 000 Euro zuschießt und das mit Gesamtkosten von 1,7 Millionen Euro veranschlagt wird, von der BHG zum Festpreis von 150 000 Euro veräußert werden müsste. Es sei denn, so die Vorgaben der Kommunalaufsicht, der Gutachterausschuss des Landkreises käme nach Erstellung eines Verkehrswertgutachtens zu dem Ergebnis, dass das Objekt weniger wert wäre. Luedtke: "Wenn der Stadtrat das so beschließt, können wir mit den Arbeiten anfangen."

Die hatten im Februar in gewisser Weise schon begonnen, als mehrere Bäume auf dem Krippengrundstück gefällt wurden. Jetzt drängt die Zeit. Der Zweite Beigeordnete des Landkreises, Thomas Voigt (SPD), hatte bei der Debatte im Stadtrat seinerzeit klar gemacht, dass die Krippe angesichts der Förderbestimmungen bis zum Jahresende stehen müsse.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 12.03.2014
Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_31264]Elstertrebnitz/Profen. Hosen und T-Shirts werden in Bangladesh zusammengenäht, Plastikspielzeug stammt aus China, Suppenhühner kommen aus polnischen Legebatterien und viele Lebensmittel aus dem Labor.

19.05.2015

Adria und Witznitz sind Gefahrengebiete für Badegäste. Die Böschung am Adria genannten Speicherbecken Borna ist locker und durchnässt, so dass sie abzurutschen droht.

19.05.2015

Ein kleiner Schritt zurück, damit ein großer in Richtung Zukunft möglich wird: Die Bürgermeister von Deutzen, Neukieritzsch und Regis-Breitingen machten gestern mit ihren Unterschriften den Weg frei für den Schritt Deutzens nach Neukieritzsch.

19.05.2015
Anzeige