Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mähdrescher geht bei Borna in Flammen auf

Mähdrescher geht bei Borna in Flammen auf

Auf einem Feld bei Borna ist Donnerstagabend ein Mähdrescher vollständig ausgebrannt. Personen wurden nicht verletzt, auch nicht der 46 Jahre alte Fahrer. An dem Erntefahrzeug entstand ein Schaden von etwa 200 000 Euro, teilte die Polizei am Freitag mit.

Voriger Artikel
Kein Interesse an Olympiade-Tripp
Nächster Artikel
Gey: Wir sind das letzte Kettenglied

Bornas Brandschützer hatten beim Löschen Probleme.

Quelle: Feuerwehr

Borna. Die Bornaer Feuerwehr war gegen 22 Uhr informiert worden. Der Fahrer eines weiteren Mähdreschers hatte das Feuer entdeckt und seinen Kollegen auf dem brennenden Gefährt über Funk alarmiert. Die Fahrer mehrerer anderer Erntefahrzeuge versuchten, das Feuer mit Feuerlöschern einzudämmen, wobei sie allerdings nahezu chancenlos blieben. Erst die Bornaer Feuerwehr, die mit 20 Leuten und vier Fahrzeugen anrückte, bekam das Feuer nach drei Stunden schließlich in den Griff. Dabei gab es Probleme, weil Mähdrescher nach Angaben des Bornaer Wehrleiters Kai Noeske kompakt und verbaut sind, so dass die Brandschützer mit ihren Löschmitteln nicht sämtliche Stellen der großen Maschine erreichen konnten. Zudem lag die Lufttemperatur zum Zeitpunkt der Löscharbeiten noch bei 30 Grad. Die Feuerwehrleute dämmten den Brand schließlich mit Löschschaum ein. Am Fahrzeug, das ein privater Landwirt aus Borna auf einem Feld am Wilhelmschacht eingesetzt hatte, entstand Totalschaden. Wie der Bornaer Feuerwehrchef Noeske weiter sagte, war die gesamte linke Seite mit dem Motor ausgebrannt. Die Feuerwehr hält eine explosive Durchzündung als Brandursache für möglich, die Polizei wollte gestern auch eine unsachgemäße Inbetriebnahme als Ursache nicht ausschließen. Der Mähdrescher war seit dem Mittag und damit fast zwölf Stunden im Einsatz. Es handelt sich um ein Leihfahrzeug, das von Agrarfirmen bei Bedarf von Maschinenhändlern ausgeliehen wird. Das gilt in der Branche nicht als ungewöhnlich, so der Vorsitzende des Kreisbauernverbandes Leipzig und Geschäftsführer der Osterländer Agrargenossenschaft, Siegfried Runkwitz. Die Ausleihe von Mähdreschern rentiere sich durchaus, weil die Fahrzeuge in der Regel lediglich für etwa 20 Druschtage im Jahr benötigt würden. Nikos Natsidis

Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

23.08.2017 - 12:42 Uhr

Martin Schwibs kickt in der Landesklasse beim HFC Colditz und sicherte sich zum zweiten Mal in Folge den Titel "Sachsen-Knipser der Saison". Bei seiner Trefferquote werden Profis neidisch.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr