Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Männer vom Groitzscher Carnevalsclub wollen Säx Men Dance Contest gewinnen
Region Borna Männer vom Groitzscher Carnevalsclub wollen Säx Men Dance Contest gewinnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 23.02.2018
Mit Grusel zum Erfolg: Die Herren vom GCC aus Groitzsch wollen mit dem Geistertanz den Säx Men Dance Contest gewinnen. Quelle: privat
Anzeige
Groitzsch

Der Samstagabend dürfte bei der Groitzscher Damenwelt wieder einmal für Verzückung sorgen. Zum siebten Mal bittet der Groitzscher Carnevalsclub (GCC) gemeinsam mit dem Wemaer Karneval Club (WKC) aus Plauen die Männer-Ballett-Gruppen zum Tanz. Neun Herrenteams haben sich für den Säx Men Dance Contest angemeldet – die Konkurrenz also ist groß.

Ab 20 Uhr geht es im Kulturhaus Großstolpen hoch her, sind gut gebaute Männer in hautengen Kostümen und bei grazilen Bewegungen zu bewundern. Mit von der Ballett-Partie sind am Sonnabend die männlichen Tanzmariechen aus Hohndorf, Plauen, Oelsnitz, Crottendorf, aus Zwenkau, Hundsgrün, Narsdorf und Geithain. Und natürlich die Groitzscher, die mit ihrem Geistertanz Jury und Publikum beeindrucken wollen. Doch mit Hohndorf ist ein großer Favorit dabei, immerhin sind die illustren Herren im vergangenen Jahr als Sieger von der Bühne gegangen.

Für den Groitzscher Carnevalsclub wird es auch endlich mal Zeit, den ersten Platz zu schaffen, richtet er das Ereignis schließlich seit mehreren Jahren aus, kann aber bisher lediglich einen dritten Platz vorweisen. „Wir lassen uns von der Konkurrenz nicht entmutigen, dieses Jahr sind wir vorne dabei“, ist sich Dirk Hoffmann vom Groitzscher Verein sicher. Nicht umsonst sei mit dem Training im Sommer begonnen worden, und auch das Publikum der Abendveranstaltungen in dieser Saison habe den Herren eine mehr als sehenswerte Leistung bescheinigt.

Doch da hat die Jury vorab noch ein Wörtchen mitzureden. In fünf Kategorien müssen die auftretenden Herren überzeugen: bei Choreographie, Musik, Publikumswirkung, Kostüm und Gesamtidee. In der Jury vertreten sind meist die Trainer der mutigen Männer, dieses Mal sitzt zudem ein Überraschungsgast in der Runde. Bewertet werden die einzelnen Kriterien jeweils mit eins bis sechs Punkten. „Je niedriger, desto miserabler, je höher, desto grandioser“, macht Hoffmann deutlich. Die Reihenfolge für die Auftritte der Ballett-Teams werde vorab ausgelost.

Der gute-Laune-Wettkampf läuft in drei Blöcken, unterbrochen von Showacts und Tanzrunden für das Publikum, moderiert wird er von den Präsidenten Hendrik Fleischer (GCC) und Uwe Apel (WKC). Karten gibt es noch bei der Bäckerei Schützka oder an der Abendkasse im Kulturhaus zum Preis von zwölf Euro.

Also liebe Damen: ran an den Mann, laut Johlen, damit die Jury die Publikumsstimme einfängt, und Teddybären (oder andere illustre Dinge) auf die Bühne werfen.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bornaer Dinterschule hat es geschafft: Sie ist am Mittwoch in Dresden mit dem Preis „Starke Schule. Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen“ ausgezeichnet worden.

08.03.2017

Kickertisch, Lümmelkissen, Regale voller Spiele und Bastelutensilien: Der ehemalige Bäckerladen in der Pegauer Breitstraße 23 hat sich ziemlich verändert. Er gehört zum Jugendbüro Groitzsch-Pegau der Diakonie, das hier einen weiteren Standort eröffnet hat. Ansprechpartnerin für die jungen Leute ist Jennifer Frischbier.

07.03.2017

Polizeibeamte haben am Samstag am Bornaer Bahnhof einen Drogendealer geschnappt. Zudem fanden sie bei der Durchsuchung des 26-Jährigen noch zwei Handys, von denen eines als gestohlen gemeldet war und zur Fahndung stand.

07.03.2017
Anzeige