Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Malen gegen die Schmerzen: Bornaer stellt in Kitzscher aus
Region Borna Malen gegen die Schmerzen: Bornaer stellt in Kitzscher aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 12.01.2018
Der Bornaer Claus-Peter Schneider, hier bei einer Ausstellung in Geithain, zeigt seine Bilder ab Sonntag in Kitzscher. Quelle: Foto: Jens Paul Taubert
Kitzscher

Der aus Borna stammende Hobbymaler Claus-Peter Fischer zeigt von Sonntag an seine Bilder im Heimatmuseum Kitzscher. Der 52-Jährige fand aus therapeutischen Gründen zur Malerei. Dem einstigen Baumaschinisten hatten das jahrelange Fahren von Raupen und Baggern körperlich zugesetzt. Er hat heute zwei künstliche Kniegelenke und Probleme mit der Wirbelsäule. In der Ergotherapie begann er mit dem Malen, fand darin Erleichterung und daran Gefallen, so dass er einen Kurs an der Volkshochschule belegte und seitdem immer wieder neue besucht. Nun führt er seit rund sechs Jahren den Pinsel und macht dabei die Erfahrung: „Die Malerei lenkt von den Schmerzen ab.“

Schneider malt mit Aquarellfarben, mittlerweile aber auch gern in Acryl. Bevorzugte Motive hat er nicht. „Ich male alles, was mir gerade in den Sinn kommt“, sagt er lachend. Das können Stillleben sein mit Blumen, Obst oder Gemüse, er malt Burgen und Schlösser „oder auch mal abstrakte Sachen“, wie er sagt. In Kitzscher zeigt Schneider ältere Arbeiten und auch einiges Neues, das wie immer bei ihm zu Hause „in der guten Stube“ entstanden ist.

Claus-Peter Schneider hat schon in Borna ausgestellt, im Kulturpark Deutzen und zuletzt im Seniorenheim in Geithain. Die Ausstellung im Heimatmuseum Kitzscher wird am Sonntag 14 Uhr eröffnet. Die nächsten Öffnungszeiten nach dem Sonntag sind vom 19. bis zum 21. Januar und vom 24. bis zum 26. Januar jeweils 13 bis 18 Uhr.

Von André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Fleischerei Landhan in Großstolpen musste in den vergangenen Jahren Federn lassen und schloss drei Filialen. Mittlerweile hat sie sich neue Märkte erobert, zum Beispiel das Catering bei Großveranstaltungen.

15.01.2018

Wer am Sonnabend die Benefizkunstauktion im Museum Borna als Ausflug auserkoren hat, sollte seiner Bank zuvor einen Besuch abstatten. Denn ein gut gefülltes Portemonnaie ist Voraussetzung, um ab 15 Uhr ein Werk der Leipziger Schule sein Eigen nennen zu können. Zugleich kümmert sich das Museum um personelle Verstärkung, um immer einen Blick auf die Schätze zu haben.

12.01.2018

Zum ersten Mal lädt das Museum Pegau während der Wintermonate zu einer Sonderausstellung ein. Diese befasst sich mit der linienbandkeramischen Zeit und wurde von Pegauer Schülern des Neigungskurses „Archäologie“ zusammengestellt. Eine zentrale Rolle spielen dabei die jüngsten Brunnenfunde im Tagebau Peres.

12.01.2018