Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Mann entfacht Feuer in Zedtlitz
Region Borna Mann entfacht Feuer in Zedtlitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:02 19.09.2012
Anzeige
Borna

Das Feuer war 8.36 Uhr gemeldet worden. Nach bisherigen Erkenntnissen entfachte ein 68-jähriger Mann in der Garage mit Papier und im Wohnzimmer mit Bekleidung auf einem Korbsessel des Einfamilienhauses Feuer. Die Motive des Mannes sind nicht bekannt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 20000 Euro.

Als die Einsatzkräfte am Einsatzort eintrafen, stellten sie nach Angaben von Feuerwehrchef Kai Noeske starken Rauch in der Garage fest, der sich bis ins Wohnhaus ausgebreitet hatte. Vier Brandschützer mussten mit schwerem Atemschutz ins Haus und in die Garage vorrücken, wobei der Rauch die Suche nach dem Brandherd erschwerte. Deshalb setzte die Feuerwehr eine Wärmebildkamera ein, wodurch der Brandherd gefunden und das Feuer gelöscht wurde. Dabei entdeckten die Feuerwehrleute auch den kleinen Hund. Wie Wehrleiter Noeske weiter mitteilte, hatte ein Nachbar den Brand zunächst mit einem Pulverlöscher bekämpft, wodurch das Übergreifen des Feuers auf das gesamte Haus verhindert wurde. Durch die starke Rauchentwicklung entstand enormer Schaden im Haus und in der Garage. Neben der Bornaer Feuerwehr war auch die Zedtlitzer Feuerwehr ausgerückt, insgesamt fünf Fahrzeuge und zehn Leute. Feuerwehrchef Noeske erklärte, dass der Einsatz deutlich mache, wie wichtig gut funktionierende Feuerwehren auf dem Land seien, die sich gegenseitig ergänzen.

Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Axel Bobbe, Röthaer Betriebsleiter der Landestalsperrenverwaltung, wundert sich, dass noch keine Beschwerden über die Farbe des Wassers eingegangen sind. „Der Algenbefall geht zwar tief ins Gewässer hinein, ist aber an der Oberfläche sichtbar", sagt er.

18.09.2012

In der Villa Lobstädt geben sich die Handwerker die Klinke in die Hand. Die Ärztin Johanna Slipek-Ragnitz ist zufrieden. Genau vor einem Jahr betrat sie die Glück-Auf-Straße 35/37 zum ersten Mal.

18.09.2012

Vier tote Mietzen mit Schaum vor dem Mund wurden im Juli in Lobstädt gefunden. Zwei Katzen von Bewohnern verschwanden spurlos. Ein Kater wurde durch eine Falle verletzt.

17.07.2015
Anzeige