Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Markus Malz und Christine Welt auf Skitour
Region Borna Markus Malz und Christine Welt auf Skitour
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:48 15.01.2010
Anzeige
Böhlen

Auch seine Nachbarin Christine Welt (63) zieht es auf die Bretter, sobald genug Schnee liegt. Beide sind zurzeit oft gemeinsam in der Region unterwegs und genießen bei frischer Luft Landschaft und Tierwelt. Ein Winter wie aus dem Bilderbuch.   Erst die Arbeit, dann das Vergnügen: Und so griff Markus Malz gestern Vormittag erst einmal zur Schaufel, um den Fußweg vor dem Haus in der Clara-Zetkin-Straße ordentlich vom tauenden Schnee zu beräumen. Was sein muss, muss sein. Auf die Pflicht aber folgte die Kür, danach ging es wie üblich auf eine schöne Runde: „Es ist günstig, wir müssen nicht erst durch die Stadt“, erzählt Christine Welt, die ihren Nachbarn häufig ein Stück begleitet. Ihre Strecke beginnt an der Karl-Bartelmann-Straße, von dort geht es gleich übers Feld in Richtung Gaulis. Malz, dem man seine 72 Jahre wahrlich nicht ansieht, liebt die Runde über die ehemalige Lippendorfer Hochkippe oder fährt an der Pleiße entlang in Richtung Neukieritzsch, passiert Kahnsdorf, den Hainer See und den Stausee Rötha. „Ich bin mit Schnee verbunden“, erzählt der leidenschaftliche Wintersportler, der aus Meerane stammt. 1941 zog er nach Zwenkau, wo er Kontakte zu den dortigen Wintersportlern knüpfte, die bis heute halten. Der Liebe wegen lebt er seit 1972 in Böhlen. Ski fahren gehörte für ihn von Kindesbeinen an dazu. Er versuche sich halt fit zu halten, erzählt der rüstige Senior. Früher arbeitete er in der Reparaturmeisterei der Schwelerei in Espenhain. Auf den Touren durch die Region genießt er die Landschaft und die Tierwelt. Das flache Land allein reicht Malz übrigens nicht aus. Er ist auch alpin unterwegs und als Mitglied der Abteilung Ski des SV Chemie Böhlen auch im Gebirge. Abteilungsleiter Klaus Weiß (65) organisiert die Reisen seit vielen Jahren. Zur Truppe, die schon zweimal als „Vorbildliche Sektion des deutschen Skiläuferverbandes“ geehrt wurde, gehören 20 Leute, die eines eint: der Spaß am Wintersport. Deren sportlichen Erfolge datieren vor der Wende, jetzt gibt es nur noch interne Wettkämpfe. Mit hohem Vergnügungsfaktor, versteht sich. Heute macht sich eine fast 50-köpfige Truppe nach Strass ins Zillertal auf, um es auf den Pisten richtig krachen zu lassen. Markus Malz wird dabei sein und „den Skipass richtig abfahren. Christine Welt wird derweil die Stellung halten und den hiesigen Winter in vollen Zügen auskosten. Für den auswärtigen Wintersport peilt die studierte Ingenieurin wieder skandinavische Gefilde an: Norwegen.  

Saskia Grätz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der kalte Winter kennt momentan kein Pardon. Und so ist die Nachfrage nach dicker Kleidung und warmen Schuhen in den Kleiderbörsen Böhlen und Kitzscher in diesen Tagen zwangsläufig hoch.

14.01.2010

[image:phpVhmehF20100113194021.jpg]
Kahnsdorf. Die Köpfe des Prisma-Vereins, der am Hainer See einen Jugendstrafvollzug in freien Formen installieren möchte, trafen sich Mittwochabend in Kahnsdorf mit prominenten Vertretern aus Politik, Justiz und Verwaltung.

13.01.2010

Nein, zur materiellen Gewalt ist die Idee, in Borna ein Zentrum zur Bergbaugeschichte zu schaffen, bisher nicht geworden. Dabei hatten sich mit dem SPD-Stadtratsfraktionschef Dietmar Stein und Thomas Krafczyk, Mitarbeiter der CDU-Bundestagsabgeordneten Katharina Landgraf, bereits vor Jahresfrist zwei Leute dafür starkgemacht.

13.01.2010
Anzeige