Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Martin Becker: Seit 50 Jahren im Beruf und immer auf dem Teppich

Martin Becker: Seit 50 Jahren im Beruf und immer auf dem Teppich

Eigentlich kann er gar nicht leiser treten. Martin Becker ist ein unruhiger Geist, der für das Handwerk lebt. Auch wenn die Knochen kaputt sind, steht der Fußbodenleger mit 64 noch auf der Baustelle, wenn Termine drücken.

Voriger Artikel
Der Böhlener Bahnhof ist jetzt bunt
Nächster Artikel
Neue Stuck-Blätter wachsenunter der Gatzener Kirchendecke

Der Bornaer Fußbodenleger Martin Becker in seinem Schauraum in der Deutzener Straße. Hier zeigt er die neuesten Trends bei Materialien und Dekoren.

Quelle: Jens Paul Taubert

Borna. Er hat Tonnen an Teppichrollen und Auslegware in Wohnungen und auf Büro-Etagen, in Klinikflure und Möbelausstellungen geschleppt. "Mit den Fußböden, die ich in meinem Leben verlegt habe, könnte man ganz Borna zudecken", sagt er. Am 1. September ist Becker 50 Jahre im Beruf. Einmal Handwerker, immer Handwerker steht in seinen braunen Augen zu lesen.

Becker gehört zu einer Generation, der Gleichaltrige nachsagen, sie würde aussterben. Er hat zu einer Zeit die Lehrausbildung absolviert, als Tugenden wie Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit genauso hoch geschätzt wurden wie fachliche Fähigkeiten. In der DDR war Becker ein angesehener Mann, weil er als Mitarbeiter des Leipziger Baukombinates am ehrgeizigen Wohnungsbauprogramm der Republik mitwirkte. Wenn der Fußbodenleger mit seinem Kollektiv raus war aus den Plattenbauten, dann rollten die Umzugswagen. Die Zeit der Planwirtschaft konnte die Handwerkerehre aber nicht brechen. Als Ein-Mann-Betrieb startete Becker nach der Wende. In Zeiten des Baubooms beschäftigte er bis zu zehn Mitarbeiter. Als die Konjunktur lahmte, konsolidierte er das Unternehmen. Heute fungiert Fußboden-Becker als Familienbetrieb. Sohn René ist in die Fußstapfen des Vaters getreten und Raumausstatter geworden.

Nach 50 Jahren in ganz unterschiedlicher Position am Markt hat sich Fußboden-Becker einen guten Ruf erworben. Was der Beruf ihm abverlangt hat, kann der drahtige Mann in wenige Worte fassen. "Man muss hart mit sich selbst sein", antwortet er spontan. Morgens der Erste, abends der Letzte, das gehöre zu einer straffen Unternehmensführung. "Dafür sind die Auftragsbücher voll", sagt der ehrgeizige Unternehmer, der in Zedtlitz zu Hause ist. Rund 80 Prozent der Aufträge realisiert er im Sanierungsbereich. Der geringere Teil seiner Handwerksleistungen wird im Neubau nachgefragt. "Da arbeiten wir mit regionalen Baufirmen zusammen", sagt er. Kundenaufträge würden im gesamten Landkreis, aber auch in Großstädten wie Leipzig und Chemnitz realisiert.

Obwohl Becker mit der Zahl der Berufsjahre längst den Ruhestand wählen könnte, kann und will er das Ruder noch nicht ganz aus der Hand geben. Auf der Suche nach neuen Mitarbeitern, die die Lücke im handwerklichen Bereich schließen, stellt er hohe Ansprüche. "Wir suchen zuverlässige Fachkräfte, keine ahnungslosen Handwerker", sagte er. Weil gute Leute schwer zu finden sind, bildet Fußboden-Becker aus.

Bis der Nachwuchs möglicherweise nachrückt, will der erfahrene Hase stärker in die Akquise von Aufträgen einsteigen, Angebote machen, Kundengespräche führen. Ob der Tag kommt, an dem Sohn René als neuer Firmeninhaber in die Bücher eingeht, weiß Martin Becker heute noch nicht. Aber er ist sich sicher, dass das Handwerk eine einträgliche Zunft ist. "Auch in Zukunft kann man davon gut existieren", sagt er.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 27.08.2015
Birgit Schöppenthau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.10.2017 - 14:29 Uhr

Kreisliga A (West): Borna II/Eula braucht für 2:0-Erfolg in Kitzscher reichlich Anlauf

mehr
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr