Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Mehr Bücher in der Mediothek
Region Borna Mehr Bücher in der Mediothek
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 19.05.2015
Die Mediothek nebst Fahrbibliothek: Hier werden künftig mehr Bücher untergebracht. Quelle: Stadtverwaltung

Kultusamtsleiter Manfred Schön vom Landratsamt rechnet damit, dass die Übernahme der Bücher bis Mitte nächsten Monats erfolgt.

Es handelt sich um Bücher, die vor allem im einstigen Muldentalkreis gelesen wurden. Bücher, die für die Kreisergänzungsbibliothek angeschafft wurden, um sie dann an kleine Büchereien, wie sie ehrenamtlich etwa in Colditz betrieben werden, weiterzugeben. "Das sind kleine Bibliotheken, denen das Geld für Neuanschaffungen fehlt", so Schön. Aus diesem Grund sei es Usus gewesen, dass für die Ergänzungsbibliothek bis zu fünf Exemplare von aktuellen Bestsellern oder anderweitig gefragter Literatur gekauft wurden, die dann auf diese Weise den Weg zu ihren Lesern fand.

Bisher waren die Bücher in Grimma untergebracht. In einem Gebäude, das der Landkreis allerdings nur gemietet hat. Im Zuge des Gebäudemanagements und der damit verbundenen vorrangigen Nutzung kreiseigener Immobilien werde der Standort Grimma jetzt aufgegeben, sagt der Kultusamtsleiter. Die Mediothek, in der ohnehin die Kreisbibliothek des einstigen Landkreises Leipziger Land untergebracht ist, biete dafür ausreichend Platz, weshalb der Stadtrat auf seiner Sitzung heute, 18 Uhr, im Goldenen Stern der Erweiterung der Zweckvereinbarung zur Übertragung von Aufgaben der kulturellen Selbstverwaltung mit dem Landkreis zustimmen soll, derzufolge die Stadt Borna auch schon gegenwärtig Bibliotheksaufgaben für den Landkreis übernimmt.

Wobei nicht sämtliche der etwa 17 000 Bücher aus der Kreisergänzungsbibliothek in der Mediothek einen Platz finden werden. Es dürfte genügend Doppelexemplare geben, die dann überflüssig werden, so Schön weiter.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 18.04.2013

Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Städtebauliche Entwicklungskonzept für Groitzsch - in der Vorwoche vom Stadtrat beschlossen - ist weder in Stein gemeißelt noch ein Dogma. Die Planer der Deutschen Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft (DSK) analysieren darin lediglich das aktuelle Leben und Wohnen in der Stadt und geben Prognosen für die nächsten Jahrzehnte (wir berichteten).

19.05.2015

Trotz knapper Mittel und geänderter Förderbedingungen: Das Kommunale Forum Südraum Leipzig hält an seinen Paragraf-4-Vorhaben fest und pocht auch auf die komplette Finanzierung durch den Freistaat.

19.05.2015

Mit Hilfe von Ein-Euro-Jobbern soll Borna sauberer werden. Ein entsprechendes Projekt, hinter dem neben der Stadt Borna, auch das Kommunale Jobcenter und die Erwerbs- und Sozialhilfeinitiative Leipzig stehen, hat in diesem Monat begonnen und läuft bis Ende Oktober, hieß es aus der Stadtverwaltung.

19.05.2015
Anzeige