Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Mensch Martin in allen Facetten
Region Borna Mensch Martin in allen Facetten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 19.05.2015

Neben Gottesdiensten, einem Theaterstück und einem Mittelaltermarkt sowie dem Lutherlauf erwartet die Besucher auch eine Ausstellung mit dem Titel "Mensch Martin".

Bei der Ausstellung, die für vier Woche in der Stadtkirche zu sehen sein soll, geht es um den ganzen Luther mit all seinen Facetten in der Zeit des ausgehenden Mittelalters, sagt Superintendent Matthias Weismann. Es handelt sich um ein Gemeinschaftswerk der Kirchenbezirke Leisnig/Oschatz und Leipziger Land, die es sozusagen doppelt gibt und die später auch in anderen Orten zwischen Groitzsch, Wurzen und Grimma zu sehen sein soll. "Es gibt auch schon Interesse aus Altenburg", sagt Weismann, der auch alle Schulen im Kirchenbezirk zum Besuch der Schau eingeladen hat - als Angebot des heimatkundlichen Unterrichts für Erst- bis Siebtklässler.

Dabei ist die Ausstellung, die auch vom Kulturraum Leipziger Land und der Stadt Borna unterstützt wird und die am 31. August, 18 Uhr, mit dem Lutherfest eröffnet wird, nur ein Teil des dreitägigen Spektakels. An diesem Abend hat auch das Theaterstück "Luther und seine Bornaer" aus der Feder von Michael Potkownik Premiere, das tags drauf wiederholt wird - auf dem Martin-Luther-Platz, wo die meisten Veranstaltungen des Lutherfestes stattfinden. Hier lädt auch ein mittalterlicher Markt mit Gauklern und entsprechenden Speisen und Getränken ein.

Höhepunkte am 31. August sind der Lutherlauf von Altenburg nach Borna auf der historischen Strecke, die auch Martin Luther einstmals nach Borna genutzt hat. Dazu starten die Wanderer 11 Uhr in Altenburg, während sich die Läufer zweieinhalb Stunden später in Bewegung setzen. Zur Läufergruppe gehört auch der sächsische Landesbischof Johannes Bohl. Er wird ebenso ein T-Shirt mit einer der insgesamt 95 Wittenberger Thesen von Luther tragen wie alle anderen Läufer.

Zweifellos ein ganz besonderes Ereignis ist der Biker-Gottesdienst, der 18 Uhr auf dem Markt beginnt. Erwartet werden dazu nach Angaben von Weismann bis zu 40 christliche Motorradfahrer. Später heizt die Pfarrerband "Die schwarzen Löcher" ein.

Zum Abschluss gibt es am 1. September einen Festgottesdienst, bei dem mit Christoph Münchow, einstmals lange Jahre im Dresdner Landeskirchenamt und Initiator des sächsischen Lutherweges, die Predigt halten wird. Später ist eine Diskussionsrunde zum Thema "Lutherfest - Impuls oder Ärgernis für die Ökumene?" in der Emmauskirche vorgesehen. Außerdem ist Norbert Hein als professioneller Lutherdarsteller ist rund um die Kirche in Aktion. Dort präsentieren sich auch andere sächsische Lutherstädte. Am Nachmittag ist die Sächsische Bläserphilharmonie Bad Lausick zu Gast - nicht mit einem Platzkonzert, sondern dem Anlass angemessen mit einer evangelischen-lutherischen Choralphantasie.

Für Borna ist es nicht die erste vergleichbare Begegnung mit Luther. Bereits zu Zeiten des Förderkreises offene Kirche in Borna (FoKib) gab es ein Lutherfest. Auch der Bibelparcours vor zehn Jahren in der ehemaligen Brikettfabrik Witznitz lässt sich in die Reihe derartiger Veranstaltungen einordnen.

© Kommentar Seite 25

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 20.08.2013

Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es war eine besondere Premiere auf der Schlossparkwiese in Rötha: das Open-Air-Theaterspektakel "Rötha im Jahr 1813". Drehbuchautorin Gabriele Richter bewies bereits beim Schreiben das richtige Gespür.

18.08.2013

Sie sind die Stars der Musikgeschichte und waren die erfolgreichsten Bands der Rock-Landschaft in den sechziger und siebziger Jahren. Es gibt wohl kaum jemanden, der diese beiden Giganten nicht kennt: die Beatles und die Rolling Stones.

19.05.2015

Mit einer Punkteteilung begann am Freitagabend das neue Spieljahr der Kreisoberliga. Zur Saisoneröffnung fürs Männer-Oberhaus im Fußballverband Muldental/Leipziger Land trennten sich Naunhof und Großsteinberg 1:1. Am Sonnabend greifen die sechs Borna-Geithainer Mannschaften ins Geschehen ein.

19.05.2015
Anzeige